Back to home
in Aktiv, Allgemein, Jahreszeiten, Unterwegs in SH, Weihnachten, Winter

Weihnachten 2020 – anders, aber trotzdem schön

  • 22. Dezember 2020
  • Von Johanna
  • 0 Kommentare
Weihnachten 2020 – anders, aber trotzdem schön

Weihnachten – für viele Menschen bedeutet das, dass Familie und Freunde zusammenkommen und man eine schöne Zeit miteinander verbringt. Es ist das Fest der Nähe – aber auch der Nächstenliebe.

Nächstenliebe, das ist die „innere Einstellung, aus der heraus jemand bereit ist, seinen Mitmenschen zu helfen, Opfer für sie zu bringen“ – dafür zu Sorgen, dass unsere Lieben gesund bleiben und, dass das Pflegepersonal in unseren Krankenhäusern jedem Menschen gerecht werden kann, der ihre Hilfe benötigt. Das funktioniert in Zeiten dieser Pandemie leider hauptsächlich dadurch, dass wir in diesem Jahr auf die körperliche Nähe zu unseren Liebsten verzichten.

Natürlich ist körperliche Nähe nur schwer zu ersetzen. Aber es gibt dennoch Wege und Möglichkeiten, wie wir zu Weihnachten beisammen sein können – ohne zusammen zu sein. So können wir dieses besondere Weihnachten trotz allem zu einem schönen Fest zu machen – aus dem wir vielleicht sogar etwas für die kommenden Jahre lernen können.

Weihnachtsgottesdienste – in diesem Jahr online

Viele Kirchengemeinden bieten in diesem Jahr ihre Gottesdienste im Livestream an – zum Beispiel die Kirchengemeinde Wanderup.

https://www.instagram.com/p/CI5Pwc2L-UL/?utm_source=ig_web_copy_link

Viele weitere Gottesdienste findet ihr auf den jeweiligen Internetseiten der Gemeinden – oder eine kleine Auswahl gibt es auch hier. Im Kieler Norden bietet die Emmas-Kirchengemeine sogar einen Gottesdienst aus dem mobilen Bus an.

Darüber hinaus sendet der KIKA am 24.12. ab 15:45 eine Weihnachtssendung für Kinder. Um 16:45  überträgt die ARD einen Weihnachtsgottesdienst und um 19:45 auch das ZDF.

Auch im Radio wird es weihnachtlich. Bei NDR.Kultur wird an Heiligabend ab 17:30 das Weihnachtsoratorium von Bach gespielt, anschließend folgt eine Weihnachtssendung.

Punsch in der Natur statt Geschenke unter’m Baum

Vielleicht ist es für euch und eure Familien auch eine Alternative das Weihnachtliche Treffen mit genügend Abstand, heißem Punsch und ein paar Snacks nach draußen zu verlegen. Mit Sicherheitsabstand und Maske können so die Geschenke übergeben werden. Anschließend geht’s für alle wieder zurück ins eigene, warme Zuhause.

Gemeinsam alleine Essen

So geht’s: ihr sorgt dafür, dass jeder ein Weihnachtsessen daheim hat. Entweder ihr bereitet selber etwas vor oder es wird lokal etwas feines bestellt. Zur abgemachten Uhrzeit trefft ihr euch alle online und schmaust zusammen.

Best of Lockdown 1.0

Im ersten Lockdown mussten wir bereits schauen, wie wir Ostern feiern. Über das Jahr hinweg kamen Geburtstage und andere Feste hinzu. Hier findet ihr Julias Tipps, wie es trotzdem schön wird!

Auch ich habe im Frühsommer einen kleinen Guide für euch verfasst, was online alles möglich ist. Von Spieleabend bis Biertasting war vieles dabei, was ihr auch jetzt über die Feiertage schönes machen könnt.

Für mehr Gemeinschaft trotz Mindestabstand ging ebenfalls ein empfehlenswerter Artikel von Imke und mir online.

Online-Veranstaltungen an Weihnachten und zwischen den Tagen

Fallen euch noch weitere Veranstaltungen ein? Schreibt sie uns gern in die Kommentare!

Seelsorge zu den Feiertagen

Die Telefonseelsorge ist über Weihnachten für euch da. Dort könnt ihr euch anonym und kostenfrei an Telefonseelsorger:innen wenden.

Telefonnummern:

0800-111 0 111
0800-111 0 222

Was wir aus diesem Weihnachten lernen können:

Auch an „normalen Weihnachten“ gibt es viele Menschen, die den Heiligabend und die anschließenden Feiertage allein verbringen. Jahr für Jahr. Vielleicht sind wir nach diesem Weihnachten sensibler für die Menschen, denen es nicht nur in diesem Jahr so geht. Vielleicht laden wir die Nachbarin von Nebenan im nächsten Jahr mal auf einen Punsch ein oder rufen unsere einsamen Verwandten mal wieder öfter an.

 

 

Johanna

Ich bin Johanna, bin 30 Jahre alt und lebe im schönen Kiel. Ich bin ein gebürtiges Nordlicht und finde, dass es kaum einen schöneren Ort zum Leben gibt, als unser Bundesland zwischen den zwei Meeren. Ich liebe es mir an der See den Wind um die Nase pusten zu lassen – und das bei jedem Wetter. Ansonsten schlägt mein Herz für schönes Wohnen. Ich liebe gutes Design und baue auch gern mal das ein oder andere Möbelstück selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please check your instagram details.