Back to home
in Rezepte

Vegane Blumenkohlsteaks mit Granatapfeltopping

  • 17. Oktober 2021
  • Von Laura
  • 0 Kommentare
Vegane Blumenkohlsteaks mit Granatapfeltopping

Ihr Lieben,

ich war mal wieder in der Küche aktiv. Meine veganen Blumenkohlwings kennt ihr bereits, wenn nicht, solltet ihr sie definitiv einmal probieren. Ich vergöttere die Dinger immer noch. Allgemein bin ich ein richtiger Blumenkohl-Fan. Und trotzdem esse ich ihn doch relativ selten. Das sollte sich nun mal wieder ändern. Heute zeige ich euch, wie einfach und schnell ihr vegane Blumenkohlsteaks mit Granatapfeltopping und leckerem Tahini-Zitronen-Dressing zaubern könnt. Ein unheimlich leckeres, schnell zubereitetes und leichtes Essen, das sich immer, aber vor allem für den Feierabend anbietet. Abends liegt es nicht mehr schwer im Magen und während ihr euch in eure kuscheligen Schlafanzüge werft und es euch bereits bequem macht, können die „Steaks“ im Ofen backen. So, nun aber nicht lang schnacken, ran an den Kohl!

Zutaten – Vegane Blumenkohlsteaks mit Granatapfeltopping

Für die Blumenkohlsteaks:

  •  1 Blumenkohl
  •  3-4 cm Stück Ingwer
  •  3 EL Olivenöl
  •  2 Knoblauchzehen
  •  Grobes Salz
  •  Pfeffer
  •  Granatapfelkerne zum Garnieren

Für das Tahini-Zitronen-Dressing:

  •  1/2 Zitrone
  •  2 EL Olivenöl
  •  1 EL Tahini
  •  1 EL Ahornsirup
  •  ½ Knoblauchzehe
  •  ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  •  Etwas Chili
  •  Salz
  •  Pfeffer

Zubereitung – Vegane Blumenkohlsteaks mit Granatapfeltopping

Die Zubereitung ist tatsächlich ziemlich easy. Ihr werdet es bereits an den wenigen Arbeitsschritten sehen 🙂

  1. Heizt den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vor und legt euch ein Backblech mit Backpapier zurecht.
  2. Entfernt die äußeren Blätter vom Blumenkohl und schneidet ihn in „Steaks“. Das ist teils nicht so einfach, weil viele kleine Röschen so abfallen. Diese backe ich einfach separat in einer Auflaufform oder einfach ebenfalls auf dem Blech dazu.
  3. Legt die „Steaks“ auf das Backblech und stellt es zur Seite.
  4. Schneidet den Ingwer sehr klein und mischt ihn mit Olivenöl, Salz und Pfeffer. Mit dem Öl pinselt ihr die „Steaks“ und die restlichen Röschen ein.
  5. Drückt die Knoblauchzehen an und verteilt sie auf dem Blumenkohl.
  6. Nun werden die „Steaks“ bei ca. 180 Grad um die 40 Minuten goldbraun gebacken. Achtet da auf euren Ofen. Der Eine ist schneller, der Andere langsamer. Es wäre schade, wenn die „Steaks“ zu dunkel werden.
  7. Für das Auge – und natürlich auch den Geschmack – verteilt ihr noch Granatapfelkerne auf dem Teller. Ein Tipp: Gebt Wasser in eine Schüssel und entkernt den Granatapfel unter Wasser. So vermeidet ihr spritzige, rote Flecken und eine riesige Sauerei.

Für das Dressing presst ihr die Zitrone einfach aus und mischt alle Zutaten zusammen. Würzt es ganz nach eurem Geschmack und verteilt es dann über den Blumenkohlsteaks.

Fertig!

Mich erinnert das Essen immer ein wenig an Urlaub. Ich liebe orientalisch angehauchtes Essen einfach so sehr und könnte es jederzeit essen. Zudem sind die Blumenkohlsteaks auch ziemlich gesund. Da die Blumenkohl-Saison von ca. Juni bis Oktober reicht, zaubert ihr hiermit auch noch ein saisonales, regionales und damit nachhaltiges Essen. Besser geht’s doch kaum. Also, ich würde sagen: Ran an den Kohl und los!

Lasst mich wissen, wie ihr die Blumenkohlrezepte findet und was ihr sonst so mit dem schönen Gemüse anstellt.

Eure Laura

Laura

Ich bin Laura, ein echtes Kieler Nordlicht mit einer Leidenschaft zum Schreiben, Reisen, schönen Wohnen und zur Natur. Süchtig bin ich nach gutem Kaffee, leckerem Essen und meinen vier kleinen Neffen. An Sonntagen stöbere ich gern auf Flohmärkten, während ich unter der Woche in einer Rösterei als Barista Latte Art serviere und neben meiner Arbeit an der Uni an meinem Abschluss in Umweltgeographie und -management tüftle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please check your instagram details.