Back to home
in Allgemein, Haus & Garten, Rezepte, Tipps & Tricks

Kinofeeling für Zuhause mit Popcorn & Blockbustern

  • 28. Februar 2021
  • Von Johanna
  • 1 Kommentare
Kinofeeling für Zuhause mit Popcorn & Blockbustern

Ich bin nach nun knapp einem Jahr Leben in der Pandemie in meinen Routinen angekommen. Private Kontakte fallen so gut wie weg, meine Eltern habe ich seit letztem Jahr im März nicht mehr umarmt. Vieles, was ich sonst gern gemacht habe, fällt seitdem größtenteils weg. Ausgehen, Besuche im Restaurant und leider auch der geliebte Kinobesuch. Damit das Vermissen ein wenig aufgefangen wird, müssen also Alternativen her.

Aktuell ist noch nicht absehbar, wann die Kinos wieder öffnen dürfen, daher habe ich einen Plan für uns alle: Wir bauen uns Zuhause das gute, alte Kinofeeling nach und unterstützen damit unser Lieblingskino um die Ecke.

Für mich gehören zu einem Kinobesuch drei Dinge dazu: Popcorn aus einer knisternden Papiertüte, Cola (obwohl ich sonst eigentlich nie welche trinke) und – natürlich – ein guter Film. Die Cola ist schnell gekauft, und wie man Popcorn für Zuhause ganz unkompliziert im Backofen zubereiten kann, das zeige ich euch auch gleich noch. Wie man an einen guten Film kommt, soll natürlich auch kein Geheimnis bleiben.

Wie komme ich an einen guten Film?

Einige der Filme, die eigentlich in diesem oder bereits im letzten Jahr in den Kinos anlaufen sollten, wurden inzwischen bei privaten Streaming-Diensten, wie z.B. Amazon oder Netflix veröffentlicht und können dort zu Kino-ähnlichen Preisen ausgeliehen werden. Auf diesem Weg haben wir hier zuhause kürzlich den neuen Christopher Nolan Film „Tenet“ geschaut.

Aber es muss nicht immer der neuste Hit sein, auch Klassiker kann man gut mal wieder aus dem heimischen DVD-Regal holen oder sich ausleihen. Das Ausleihen geht übrigens nach wie vor auch über die lokalen Büchereien. U.a. bieten die Stadtbüchereien in Kiel, Lübeck, Flensburg, Neumünster und Heide eine Online-Ausleihe oder Click&Collect-Services an, über die auch DVDs und BlueRays ausgeliehen werden können.

Auf meiner zukünftigen „muss ich mal wieder gucken“-Liste stehen zur Zeit:

  • so ziemlich alle Filme von Wes Anderson, z.B. die Tiefseetaucher
  • Oceans Eleven (…Twelve & Thirteen)
  • Wall:E
  • Soul Kitchen
  • alle Harry Potter Filme

Das für den heimischen „Kinobesuch“ absolut unverzichtbare Popcorn ist im Handumdrehen gemacht. Ich persönlich mag mein Popcorn am liebsten süß, wer es lieber salzig mag, der tauscht im Rezept einfach den Zucker gegen ca. 1/2 Teelöffel Salz aus.

Und so geht’s:

  • einen großen Topf
  • 50g Popcorn-Mais
  • 3 Esslöffel Speiseöl
  • 2 Esslöffel Zucker

Das Öl im Topf erhitzen und nach ein paar Minuten den Zucker dazugeben. Mit einem Kochlöffel ein wenig umrühren, bis sich die Zuckerkristalle auflösen und es anfängt zu karamellisieren.

Dann den Mais in den Topf geben, mit dem Deckel abdecken und einmal gut durchschütteln. Anschließend die Hitze auf mittlere Hitze runter drehen. Damit nix anbrennt, den Topf immer mal wieder etwas schütteln oder schwenken. Sobald es im Topf anfängt zu poppen, kann die Hitzezufuhr ausgeschaltet werden.

Nach ein paar Minuten hat sich der Mais in leckeres Popcorn verwandelt & kann zum abkühlen in eine Schüssel gegeben werden.

So, damit kann der Kinoabend in den eigenen vier Wänden starten.

Aber was hat das lokale Kino aus der Nachbarschaft davon? Bis hierhin: nichts. Daher kommt hier eine Idee von mir, für euch: Macht euch einen richtig schönen Kinoabend und kauft von dem Geld, welches ihr durch’s zuhause Gucken spart, einen Gutschein für das kleine Kino von nebenan. Da freut sich nicht nur das Kino drüber, sondern auch ihr, wenn es nach der Pandemie dann hoffentlich wieder echte Kinobesuche geben kann.

 

Johanna

Ich bin Johanna, bin 30 Jahre alt und lebe im schönen Kiel. Ich bin ein gebürtiges Nordlicht und finde, dass es kaum einen schöneren Ort zum Leben gibt, als unser Bundesland zwischen den zwei Meeren. Ich liebe es mir an der See den Wind um die Nase pusten zu lassen – und das bei jedem Wetter. Ansonsten schlägt mein Herz für schönes Wohnen. Ich liebe gutes Design und baue auch gern mal das ein oder andere Möbelstück selbst.

1 Comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please check your instagram details.