Back to home
in Allgemein, DIY, Haus & Garten, Herbst, Jahreszeiten, Weihnachten, Winter, Wohnen

Der Herbst in einer kleinen Kugel – DIY Herbstdeko für’s Fenster

  • 20. Oktober 2021
  • Von Johanna
  • 0 Kommentare
Der Herbst in einer kleinen Kugel – DIY Herbstdeko für’s Fenster

Wird es draußen kalt und ungemütlich, dann packt man sich als Norddeutsche entweder warm ein und geht trotzdem raus – oder man macht es sich drinnen so richtig gemütlich. Dieses DIY vereint beides ein wenig, denn man muss dafür vor die Türe und hat es danach zuhause etwas schöner.

Heute zeige ich euch, wie ihr aus Acrylkugeln eine schone Fensterdeko für die Herbst- und Weihnachtszeit basteln könnt. Je nach Inhalt kann man sie nämlich zu den Jahreszeiten anpassen.

Dazu benötigt ihr:

  • Acrylkugeln in unterschiedlichen Größen
  • Garn zum Aufhängen

Für die gezeigte Füllung:

  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Draht
  • Steckmasse
  • Moos
  • Dekoration (Figuren, Blätter, Tannenzapfen, Kastanien)

Man kann die Kugeln aber natürlich auch anders füllen – zum Beispiel nur mit schönen Blättern oder anderen Herbstfundstücken.

Also erstmal raus vor die Tür mit euch. Auf in den Bastelladen und zum Blumenladen, wo es Moos gibt. Auf dem Rückweg noch ein paar schöne Herbstblätter, Kastanien oder Tannenzapfen sammeln und ran geht’s an den Basteltisch. Ich habe mich übrigens für mit dem Laser ausgeschnittene Holzfiguren entschieden. Man könnte aber auch Schleichtiere nehmen (und diese ggf. farblich passend ansprühen).

Damit man die Wurzeln vom Moos im hängenden Zustand nicht mehr sehen kann, habe ich zunächst den unteren Teil der Kugeln mit grüner Acrylfarbe angemalt und das Ganze eine Weile trocknen lassen.

Währenddessen habe ich schon einmal die Füllungen der Kugeln vorbereitet. Damit später nicht alles lose darin herumfliegt, habe ich mir Steckmasse aus dem Floristikbedarf gekauft. Mit etwas Draht können alle Dinge easy fixiert werden.

Die Steckmasse lässt sich dann später in die Kugeln drücken, sodass man den Inhalt in mehreren Ebenen anordnen kann. Dahinter und davor wird die Kugel noch etwas mit Moos ausgekleidet, damit es schön natürlich aussieht.

Anschließend werden beide Hälften zusammengeführt. Fertig ist die kleine Herbst- oder Winterkugel. Je nach Jahreszeit kann man sie noch um ein Paar Weihnachtskugeln, etwas Kunstschnee oder, oder, oder ergänzen.

Nun müssen sie nur noch einen Platz finden. Aufhängen kann man sie z.B. mit einer einfachen Klemmstange in Fensterstürzen oder an der Gardinenstange.

Johanna

Ich bin Johanna, bin 30 Jahre alt und lebe im schönen Kiel. Ich bin ein gebürtiges Nordlicht und finde, dass es kaum einen schöneren Ort zum Leben gibt, als unser Bundesland zwischen den zwei Meeren. Ich liebe es mir an der See den Wind um die Nase pusten zu lassen – und das bei jedem Wetter. Ansonsten schlägt mein Herz für schönes Wohnen. Ich liebe gutes Design und baue auch gern mal das ein oder andere Möbelstück selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please check your instagram details.