Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Glück, Taktik, Strategie – Gesellschaftsspiele für zwei

Mein Freund und ich sind große Gesellschaftsspiel-Fans, aber an so manch einem Abend bekommt man seine Freunde nicht zusammengetrommelt oder will auch einfach mal unter sich bleiben. Aber: keine Sorge! Es gibt auch Gesellschaftsspiele, die für gerade einmal zwei Personen konzipiert sind – und nicht alle von ihnen muss man auch gegeneinander spielen. Ich habe mich mal durch ein paar Spiele aus dem umfangreichen Angebot durchprobiert und stelle sie euch nun vor.

Aus der Spielesammlung

Wenn ich an Spiele für zwei Personen denke, dann denke ich unweigerlich an Schach, Mühle und Backgammon. Also die absoluten Klassiker, die in keiner guten Spielesammlung fehlen dürfen und die man auch nicht unbedingt unterschätzen sollte. Aber auch Domino (oder dessen Weiterentwicklung Triomino) uns das gute, alte Spiel Kniffel kann man wunderbar zu zweit spielen. Ich persönlich bin dank des Kniffel-Clubs meiner Oma quasi mit diesem Spiel aufgewachsen und nach wie vor für die ein oder andere Partie zu haben.

Ein weiterer Klassiker

Noch so ein Spiel mit dem ich aufgewachsen bin – und das ich ebenfalls mit einer meiner Omas des öfteren gespielt habe (sie hat übrigens ziemlich oft geschummelt!) und nach wie vor gern mal spiele: Rummy Cup. Die Spielidee ist simpel: jeder Spieler nimmt zu beginn eine festgelegte Anzahl an Steinen auf, die er in Form von Zahlenreihen oder drei- bis vierfarbigen Kombinationen abzulegen versucht. Wer es zuerst schafft alle Steine abzulegen hat gewonnen. Ein schöner Mix aus Glück und Taktik.

Wer ist hier das Mastermind?

Wer ist der bessere Codeknacker? Darum geht’s in Master Mind! Ich kann vorab sagen: ich bin es nicht.

Bei Master Mind logt ein Spieler einen geheimen Farbcode ein, den der Gegner erraten muss. Für jede richtig verwendete Farbe gibt’s einen weißen Stecker, ist diese auch noch an der richtigen stelle Platziert, gibt es einen Schwarzen Stecker. Anhand dieser Tipps muss sich der Gegenspieler den versteckten Code erschließen. Ist er ein Mastermind, knackt er den Code rechtzeitig innerhalb der zehn erlaubten Spielrunden. Für Taktikfüchse und logische Denker ein super Spiel – ich bin da aber raus.

Die absolute Farben-Verwirrung

… ist das Spiel „Schwarz Rot Gelb“.

Es gilt eine Reihe aus Karten zu legen, die aneinander liegen dürfen. Das ist aber gar nicht so leicht, denn es gibt da einige Hinternisse. Es geht Schlag auf schlag, die Zeit rennt einem nur so davon und am Ende gewinnt nur derjenige, der sowohl schnell gelegt, aber auch alles richtig angelegt hat. Ein sehr schnelles Spiel, das glaube ich umso mehr Spaß macht, je mehr Leute mitspielen. Zu zweit war’s lustig, aber nicht unbedingt Abendfüllend.

Caesar und Cleopatra taktieren um die Macht

Darum geht es in dem für zwei Spieler konzipierten Spiel „Caesar und Cleopatra“. Ziel des Kartenspiels ist es möglichst viele Einflußträger im antiken Machtkampf für sich zu gewinnen.

Das Spiel hat sehr komplexe Regeln, in die man sich zunächst einmal einarbeiten muss, macht dann aber wirklich Spaß. Man braucht etwas Glück, sollte gut taktieren können, muss hier und da aber auch mal bluffen. Macht rundum Spaß!

Miteinander statt gegeneinander

Eines meiner liebsten Gesellschaftsspiele für zwei sind die „Legenden von Andor“ – wahrscheinlich, weil mir der Spielmodus an sich so gut gefällt. Man spielt nämlich ausnahmsweise mal nicht gegeneinander sondern rettet gemeinsam das Land Andor. Denn Andor hat ein Problem: düstere Wesen fallen über die Ländereien her und greifen die Bewohner an – nur eine kleine Truppe von Helden kann diese aufhalten. Als einer dieser Helden muss man zusammen mit seinem Spielpartner die Burg des Königs und damit das Land retten.

Es gibt verschiedene Missionen zu erfüllen – hat man alle dieser Legenden aus dem Spiel durchgespielt, gibt es im Internet noch weitere Missionen zum Download. Ich kann für mich sagen: da kann der Puls schonmal höher gehen und man muss gemeinsam grübeln, wie man seine Missionen erfolgreich zu Ende bringt. Ein super Spiel für lange, graue Wintertage.

Ein Königreich im Spiel

Ein bisschen wie „die Siedler“ in abgespeckter Form spielt sich das Spiel „Kingdom Builder“. Die Spieler erschaffen in diesem Spiel ihr eigenes Königreich und müssen Gold sammeln, um sich den Sieg zu holen. Das Schöne an diesem Spiel ist, dass es viele verschiedene Spielmodi gibt, die sich z.B. in Aufbau und Siegbedingungen unterscheiden. So wird’s nie langweilig!

… und was sind eure liebsten Gesellschaftsspiele für zwei Personen?

Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.