Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Lesetipps: Von der Buchmesse aufs Sofa

Winterzeit ist Sofazeit und die Frankfurter Buchmesse im Herbst DIE Vorfreude-Veranstaltung für alle, die Sofa am liebsten mit Buch kombinieren. Denn einmal jährlich werden die Messehallen in der Mainmetropole zur großen Bühne für Autor*innen und ihre Neuerscheinungen des Jahres.

Sofa, Wolldecke, Buch – Lesezeit!

Eines vorweg: Ich war nicht unter den 300.000 Besuchern, die in diesem Jahr wieder einmal den Besucherrekord geknackt haben. Nachdem ich mich vor einigen Jahren einmal mutig ins Getümmel gestürzt habe und völlig überfordert von Präsentationsregal zu Präsentationsregal getaumelt bin, lasse ich lieber die Profis ran. Zum Beispiel Stefanie Oeding. Die Diplom-Bibliothekarin aus der StadtBibliothek Flensburg stellt nach der Buchmesse regelmäßig ihre Buchempfehlungen vor.

Bibliothekarin Stefanie Oeding hat jede Menge Buchtipps für Literaturfreunde

31 Bücher stehen diesmal auf ihrer Liste: Belletristik aus dem Gastland Norwegen, internationale Belletristik und Sachbücher. Bevor ihr Vortrag beginnt, suche ich mir die Titel raus, von denen ich mir etwas verspreche: So schmeckt ein Stern klingt gut. Alles, wo Schleswig-Holstein draufsteht und drin ist, finde ich sowieso klasse. Schleswig-Holstein. Eine Landschaftsgeschichte hat also gute Karten. Vom Rest lasse ich mich überraschen. Nach dem Vortrag habe ich meine persönliche „Shortlist“ für kommende Sofastunden zusammengestellt:

Norwegen war dieses jahr Gastland der Buchmesse. So schmeckt ein Stern ist eine Sammlung norwegischer Gedichte aus dem 20. Jahrhundert. Der Titel ist Teil eines Gedichtes von Olav Håkonson Hauge (1908-1994), den Stefanie Oeding als den „träumenden Gärtner“ vorstellt, denn der Literat arbeitete bis zu seinem Lebensende auch als Obstbauer. Allein diese kleine Geschichte am Rande macht mir den Gedichtband sympathisch. Außerdem: Wer mir verrät, wie Sterne schmecken, kommt definitiv mit aufs Lesesofa.
Anders, Klaus und Struve, Andreas (Hrsg. u. Übersetzer): So schmeckt ein Stern. Norwegische Lyrik des 20. Jahrhunderts. Edition Rugerup, ISBN 978-3942955010, 24,90 €

Norwegen war Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse

Wer sich eine topografische Karte von Schleswig-Holstein anguckt, kann sie lesen wie ein Geschichtsbuch: Eiszeiten, Rodungen, künstliche Entwässerungen – Natur und Mensch haben die Landschaften schon immer geprägt . In Schleswig-Holstein. Eine Landschaftsgeschichte werden die verschiedenen Einflüsse und ihre Folgen erklärt und anhand von Bildern veranschaulicht. Diesen Erdkunde“unterricht“ möchte ich nicht verpassen.
Meier, Dirk: Schleswig-Holstein. Eine Landschaftsgeschichte. Boyens, ISBN 978-3-8042-1504-7, 38 €

Riesige Brille, roter Lippenstift, grelle Farben – graue Haare. Iris Apfel ist über 90 und ein echter Hingucker. Klar, dass die New Yorker Stil-Ikone selbst das Cover ihres ersten Buches ziert. Stil ist keine Frage des Alters heißt ihre in diesem Jahr erschienene Autobiografie. Selbst wenn schrille Outfits nicht so mein Ding sind: Mit dieser Frau teile ich diesen Winter auf jeden Fall mein Sofa!
Apfel, Iris: Stil ist keine Frage des Alters. Midas Collection, ISBN 978-3038761464, 25 €

Lesestoff ohne Ende …

Nach dem Vortrag bin ich selbst noch einmal losgezogen und habe mich bei den Neuerscheinungen im Buchhandel umgesehen. Schnell bin ich in der Kinderbuchabteilung gelandet. Ganz unaufdringlich kommt Der stille Stein daher, ein Bilderbuch für Kinder und Erwachsene, ruhig erzählt und illustriert – und mit einem philosophischen Blick auf die einfachen Dinge.
Wenzel, Brendan: Der stille Stein. NordSüd-Verlag, ISBN 978-3-314-10501-2, 16 €

„Der stille Stein“ ist ein eher ruhiges Bilderbuch – auch für Erwachsene

Und dann habe ich noch ein Buch entdeckt, das ich nicht ignorieren kann. Erstens wegen des Autors: Marc-Uwe Kling hat. Ich bin ein Fan seiner Känguru-Chroniken. Zweitens wegen des Titels: Das NEINhorn. Ein NEIN zu rosa, Regenbogen pupsenden Einhörner unterschreibe ich sofort. Drittens wegen des Covers: Ein kleines, ziemlich wütend aussehendes, moppeliges Etwas mit einem Horn. Es hat keinen Bock auf schnickeldischnuckel und lilalieb. Gekauft!
Kling, Marc-Uwe (Autor) u. Henn, Astrid (Illustratorin): Das NEINhorn. Carlsen, ISBN 978-3551518415, 13 €

Viel Spaß bei eurer Bücher-Sofa-Winterzeit!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.