Moin statt Servus – Umzug von Bayern nach Schleswig-Holstein

Als Franzi 2014 auf dem Musikfestival Rock im Park ihren zukünftigen Mann kennenlernte, hätte die Bayerin niemals gedacht, zwei Jahre später in einem Haus in Schleswig-Holstein zu wohnen. Franzi benutzt Wörter wie „arg“, „Semmel“, „Buben“ oder „bissle“. Auch wenn sie oft darauf angesprochen wird, versucht sie sich sprachlich nicht vollkommen anzupassen.

Von Heissluftballons und schwimmenden Bananen – Kunst am Bau in den Wohnungbaugenossenschaften

Die Geschichte der Kunst am Bau ist lang. Sie geht zurück bis in die Zeit der Weimarer Republik, als der Reichswirtschaftsverband bildender Künstler, aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Stellung der Künstler im Land, dafür plädierte, dass der Staat Kunst in seine öffentlichen Bauten integrieren solle, um die Kunst im Land zu fördern.

Abenteuer im ErlebnisWald

Unbezahlte Werbung. 

Mein Sohn will Tiere. Und in den Wald. Und auf den Spielplatz. Damit war die Sache relativ schnell klar: Es geht nach Trappenkamp in den ErlebnisWald. Da unser Zweieinhalbjähriger gerade eine Ich-will-um-5-Uhr-aufstehen-und-mit-der-Eisenbahn-spielen-oder-einen-Ausflug-machen-Phase hat, waren wir morgens sehr zeitig auf der A21 unterwegs,