Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Müllfreier Mittwoch: Osternester ohne Müll

Ihr Lieben,

Ostern steht vor der Tür und in den Geschäften finden sich – schon seit einigen Wochen –  die buntesten Eier, die wildesten Verpackungen und die verrücktesten Geschenke.

Und während sich da einige Menschen wirklich sehr drüber freuen, stehe ich immer ein wenig bedröppelt vor diesen Bergen von überflüssigen Verpackungen.

Ich denke mir: „Das muss doch auch anders gehen.“

Und ja, es geht anders! Es geht ohne Müll und es geht vor allem plastikfreier und der Spruch „Weniger ist mehr“ ist hier sehr gut anzuwenden, denn alles, was ihr grundsätzlich für euer müllfreies Osternest braucht, ist ein wenig Zeit, viel Liebe und ein bisschen Inspiration (die ihr gleich von mir bekommt).

Liebe ist übrigens DAS Wort für so ein Osternest, denn solche Nester packen wir nicht für uns, sondern für unsere Kinder und die haben eine Menge Liebe verdient!

Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich mich als Kind weniger über die Schokolade im Osternest, als die Idee des Osternests an sich gefreut habe. Das Suchen und Finden, die Spannung und dann dieses Glücksgefühl, wenn alles gefunden war. Oh das hat mir Freude bereitet und die Schokolade war fast nebensächlich.

Vielleicht braucht es ja, gerade zu Ostern, gar nicht so viele Geschenke?

Mein Wunsch an dieser Stelle und für unserer Zukunft: Lasst uns doch alle mal wieder auf das Wesentliche beschränken!

Verbringt Zeit mit euren Liebsten, nutzt die Feiertage für gemeinsame Ausflüge und kleine Highlights in eurem Alltag. Das ist das größte Geschenk, was ihr euch gegenseitig machen könnt und wenn eure Kinder dazu noch ein liebevoll ausgesuchtes Osternest, statt einem Haufen unnützer Geschenke, finden können, dann könnte es doch perfekter nicht sein!

Müllfreier Mittwoch - was packe ich in ein Osternest?

Ich packe ein müllfrei(eres) Osternest und lege hinein:

  • dicke Buntstifte (braucht man als Kind doch immer)
  • Saatbomben – die man wunderbar gemeinsam mit den Kindern im Garten oder auf dem Balkon pflanzen kann
  • Spielzeug aus Holz (z.B. Tiere)
  • selbst gebackene Kekse oder Energieballs in einem kleinen Glas (oder einer kleinen Schachtel – für die Kleinsten unter den Kindern)
  • Gutscheine für gemeinsame Erlebnisse und kleine Highlights im Alltag (z.B. für das nächste Lieblingsbuch, oder einen Ausflug ins Schwimmbad)
  • ein paar Süßigkeiten, die ihr auch (wenn möglich) in einem Unverpackt Laden kaufen könnt (Alternativ kauft gleich Großgebinde und teilt dieses auf)
  • ein paar handbemalte Ostereier
  • lose Schokolade oder Pralinen (für Kinder) – bekommt ihr in ausgewählten Kaufhäusern oder auch Fachgeschäften
  • einen persönlichen Brief an eure Kinder
  • nützliche Dinge für die Schule oder das Hobby

Müllfreier Mittwoch - ein müllfreies Osternest

Das Rezept für meine liebsten Energieballs lasse ich euch – als kleinen Bonus – auch noch da!

Ihr braucht für ca. 15 kleine Energieballs:

100 g entsteinte Datteln
1 TL Mandelmus
1 EL Kakaonips
20 g Erdnüsse
1 EL Schokoladencreme

Gebt die Zutaten gemeinsam in euren Mixer und lasst so lange kräftig arbeiten, bis diese Zutaten sehr fein gemahlen sind und sich gut vermengt haben.

Die Masse könnt ihr nun zu kleinen Kugeln formen und ggf. noch in Kokosraspeln oder Kakaopulver wälzen.

Doch vorsichtig: Die machen wirklich süchtig!

Müllfreier Mittwoch - ein müllfreies Osternest

Ich wünsche euch von Herzen schöne und (hoffentlich) auch müllfreiere Ostertage! Genießt die Tage und habt eine wunderbare gemeinsame Zeit!

Eure Franzi

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.