Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Es ist Winter. Draußen herrschen Temperaturen um die null Grad und drinnen ist die Heizung aufgedreht. Die Haut ist somit abwechselnd Kälte und trockener Heizungsluft ausgesetzt. Als Konsequenz fängt meine Haut an zu spannen und zu jucken. Damit sie wieder weich und geschmeidig wird, gehen viele dann in den nächst besten Drogeriemarkt und kaufen sich eine Creme. Diese besteht aus mir unbekannten Inhaltsstoffen wie „Citric Acid“ oder „Butylphenyl“. Da ich bereits meinen Lippenbalsam selber herstelle, kam ich auf die Idee, auch meine eigene Body Lotion aus natürlichen Rohstoffen anzufertigen. So weiß ich, was die Inhaltsstoffe bedeuten und kann Parfüme, Mikroplastik und Konservierungsstoffe vermeiden.

Meine eigene Creme besteht aus drei Zutaten: Kokosöl, Sheabutter und Kakaobutter. Die drei Pflanzenfette sind alle Naturprodukte, die die äußere Schutzschicht der Haut mit Feuchtigkeit versorgen und das Spannungsgefühl lindern. Ihr solltet beim Kauf darauf achten, dass alle Produkte möglichst unbehandelt und in Bio-Qualität erhältlich sind.

Kokosoel, Sheabutter und Kakaobutter

Die Zutaten:

  • 200 g Bio-Kokosöl (bekommt ihr in vielen Supermärkten, im Reformhaus oder im Drogeriemarkt)
  • 150 g Kakaobutter (Gibt es im Reformhaus)
  • 50 g Sheabutter (Gibt es im Reformhaus oder Unverpackt-Laden)
  • Zwei leere Gläser, die jeweils circa 200 g fassen. (Ich habe zwei alte Pesto-Gläser genommen)
  • Wer möchte: ätherische Öle, um der Creme eine besondere Duftnote zu verleihen
  • Ein Wasserbad (Das ist ein Gefäß, das mit dem zu erwärmenden Inhaltsstoff gefüllt ist, der in einen weiteren Behälter mit heißem Wasser gestellt wird.)

Zuerst erhitzt ihr Wasser in einem Topf. Das Wasser sollte nicht kochen. Danach füllt ihr das Kokosöl, die Kakao- und Sheabutter in das Wasserbad und bringt alles zum Schmelzen. Obwohl der Name „Kokosöl“ suggeriert, dass es bereits flüssig ist, bleibt Kokosöl bei Raumtemperatur fest – deshalb muss es ebenfalls erhitzt werden. Es reicht, die Fette lediglich in einen flüssigen Zustand zu bringen und mit einem Schneebesen zu vermengen. Ihr solltet die Flüssigkeit nicht köcheln lassen, da sonst wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen.

Die Zutaten werden zusammen erhitzt

Wenn alle drei Zutaten geschmolzen sind, könnt ihr die Flüssigkeit in die Gläser umfüllen.

Umfuellen der fluessigen Creme

Die Gläser dann ohne Deckel eine Nacht lang stehen lassen, damit die Flüssigkeit abkühlen und aushärten kann.

selbstgemachte Creme

Beachtet bitte, dass die Body Lotion nicht so weich und flüssig ist wie industriell hergestellte Creme. Ich entnehme immer einen Klumpen und reibe ihn kurz zwischen den Händen. Durch die Wärme wird die Creme weich und lässt sich ganz einfach verschmieren.

Fertige DIY Body Lotion

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.