Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Alternativen für Kieler-Woche-Muffel

Unbezahlte Werbung / Markennennung

Vom 16. bis zum 24. Juni ist wieder Kieler Woche. Seufz. Obwohl ich Kiel als meine selbst gewählte Heimat ganz toll finde, konnte ich mit großen Menschenansammlungen vor Bühnen oder in Bierzelten noch nie viel anfangen. Zu laut, zu eng, zu voll (Promille) – und ständig ist wegen irgendwas Feuerwerk.

Wenn ihr über so viel Miesepeterei nur den Kopf schütteln könnt, wünsche ich euch viel Spaß und aufregende neun Tage voller Musik, Abenteuer und Party. Wenn ihr aber ganz tief drin auch den Kieler-Woche-Muffel in euch spürt, dann hätte ich ein paar Veranstaltungs-Alternativen parat.

 

Was für die Urlaubsstimmung: noch bis zum 26. August | Neumünster

„Reif für die Insel – Sylt, Hiddensee und Mallorca“. Die Ausstellung im Museum Tuch + Technik in Neumünster zeigt mit mehr als 500 Exponaten die Entwicklung des Tourismus – unter anderem mit historischen Fotos und Video-Interviews, mit Rüschen besetzten Badeanzügen und dem Original-Inventar eines kompletten Hiddenseer Gästezimmers.

Di.-Fr. 9-17 Uhr, Sa.+So. 10-17 Uhr

www.tuch-und-technik.de

Ausstellung „Reif für die Insel“, Foto: Museum Tuch + Technik | Holtappels

Was Maritimes: 17. Juni | Flensburg

Einmal im Monat dreht sich entlang der Flensburger Hafenpromenade alles rund um den Fisch. Dann bieten rund 60 Verkaufsstände ihre Waren an und es darf geschlemmt, geschaut und gekauft werden – vom fangfrischen Fisch direkt vom Kutter und anderen Leckerbissen bis zu Haushaltswaren und Bekleidung. Und ein Kinderkarussell gibt’s auch. 17. Juni, 10-18 Uhr.

www.flensburg-tourismus.de

 

Was mit Kunst: noch bis zum 7. Oktober | Büdelsdorf

Die NordArt feiert Jubiläum. Bereits zum 20. Mal präsentiert eine der größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa Bilder und Skulpturen, Fotografien und Installationen von 200 ausgewählten Künstlern aus aller Welt. Der Länderfokus richtet sich in diesem Jahr auf die Tschechische Republik und auch Werke chinesischer Künstler sind vertreten. Di.-So- 11-19 Uhr.

www.nordart.de

Foto: © NordArt

Was im Grünen: 16. + 17. Juni | Husum

Zu Besuch in Nachbars Garten in Husum. Im Rahmen der Aktion „Offener Garten“ laden Silke Mattke und Arno Erb interessierte Besucher in ihren 3.000 qm großen versteckten Parkgarten ein. In Hanglage und mit Nordseeblick gibt’s hier alten Baumbestand und facettenreiche Beet-Ideen mit Stein- und Holzelementen. 16.+17. Juni 10-17 Uhr. Weitere teilnehmende Gartenbesitzer und Termine findet ihr auf http://offenergarten.de/teilnehmer/

 

Was mit Geschichte: noch bis zum 14. Oktober | Eutin

Hier wird die Historie einer Stadt lebendig. In Eutin bieten Gästeführerinnen und Gästeführer in traditionellen Gewändern Rundgänge mit jeder Menge Anekdoten und Geschichten: durch den Schlossgarten, durch die Altstadt oder auf den Spuren der Eutiner Nachtwächter durch die Gassen und Plätze zwischen Schloss, Marktplatz und Stadtbucht. Nachtwächter-Führung: immer Fr. 21 Uhr (noch bis zum 14. Oktober). Weitere Führungen findet ihr auf www.holsteinischeschweiz.de/eutin.

Foto: © Suikat/TI Eutin

Was zum Genießen: 15.-17. Juni | Lübeck

Schon zum 23. Mal findet in diesem Jahr in Lübeck der „WeinSommer Rheinland Pfalz“ statt. Auf dem Rathausmarkt präsentieren Rheinland-Pfälzische Winzer über 300 Weine, Sekte und Spezialitäten aus ihren Anbaugebieten. Dazu gibt es Live-Musik und Attraktionen rund um das Thema Wein. Fr.+Sa. 11-23 Uhr, So. 11-18 Uhr.

www.weinsommer.de

WeinSommer Rheinland-Pfalz. Foto: © www.dasteam.de

Was für Schatzsucher: noch bis zum 16.September | Lübeck

„BodenSchätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund“. Die Mitmach-Ausstellung des Lübecker Museums für Natur und Umwelt ist als Entdeckungsreise in die Welt der Böden konzipiert und verrät spielerisch, anschaulich und unterhaltsam die Techniken der Archäologie. Vier verschiedene Grabungs-Stationen und ein buntes Begleitprogramm bieten Spaß für Forscher, Bodenkundler und Schatzsucher jeden Alters. Di.-Fr. 9-17 Uhr, Sa.+So. 10-17 Uhr.

www.die-luebecker-museen.de

An der Ausgrabungsstelle. Foto: © VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land GmbH – Museum und Park Kalkriese

Um das zum Schluss noch klarzustellen: Natürlich möchte ich nicht zum Boykott der Kieler Woche aufrufen. Ganz im Gegenteil. Im Anschluss an unsere alternativen Ausflugstipps können auch eine schnelle Runde über den internationalen Markt oder ein klitzekleines Konzert an der Hörn vielleicht nicht schaden.

1 Response
  • […] Henning bereits schon in dem Artikel „Alternativen für Kieler-Woche-Muffel“ angekündigt hat, findet dieses Jahr in Büdelsdorf bis zum 7. Oktober eine der größten […]

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.