Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

DIY – Lippenbalsam aus natürlichen Zutaten

In der kalten Jahreszeit fechte ich einen ständigen Kampf mit meinem Körper aus: Es entstehen trockene Hautstellen im Gesicht, meine leichte Neurodermitis blüht und meine Lippen sind spröde und rissig. Für fast alles hatte ich schon eine Lösung gefunden: Die trockenen Hautstellen bekomme ich mit einer duft- und konservierungsstofffreien Creme in den Griff. Auf die Neurodermitis schmiere ich Fettcreme und  – wenn gar nichts mehr hilft – etwas Cortison. Nur mit meinen Lippen konnte ich noch keinen Frieden schließen. Handelsübliche Fettstifte, hochwertige Pflegestifte oder Vaseline verschlimmerten die Lage nur. Ich hatte den Eindruck, dass meine Lippen immer schneller spannten und spröde wurden. Also schmierte ich sie immer öfter ein. Ein Teufelskreis.

Dann empfahl mir eine Freundin, einfach selber Lippenbalsam herzustellen. Aus natürlichen Rohstoffen und ohne Konservierungsstoffe, Parfüm oder Mikroplastik. Konservierungsstoffe und Parfüm waren mir zwar ein Begriff, aber mit dem Thema Mikroplastik hatte ich mich noch nicht auseinandergesetzt.

Hier eine kurze Zusammenfassung: Mikroplastik sind winzige, feste, unlösliche Kunststoffe, die in vielen Kosmetika verarbeitet sind, wie Duschgels, Peelings und Cremes. Durch den Abfluss gelangt das Mikroplastik dann in die Umwelt, verschmutzt die Ozeane und bleibt dort jahrzehntelang bestehen. Weil es so klein ist, nehmen es die Tiere mit ihrer Nahrung auf und im Zuge der Nahrungskette landet das Mikroplastik am Ende wieder bei uns auf dem Teller.

Mit dem natürlichen Lippenbalsam tut man also nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch seiner Umgebung. Außerdem ist die Herstellung denkbar einfach. Für die Lippenpflege braucht ihr nur vier Dinge:

  • 60 g Shea- oder Kakaobutter (Gibt es im Reformhaus)
  • 60 g Bienenwachs (Habe ich in meiner Apotheke um die Ecke gekauft)
  • 60 g Bio-Kokosöl (Gibt es im Reformhaus oder im Drogeriemarkt)
  • Kleine Döschen mit Schraubverschluss zur Aufbewahrung des Balsams (Gibt es im Internet)
  • Wer möchte: 2-3 Tropfen ätherisches Öl für eine individuelle Duftnote (Gibt es ebenfalls im Reformhaus)

Ihr könnt ganz nach Belieben mehr oder weniger herstellen. Hauptsache, ihr verwendet von allen Zutaten gleich viel. Als kleiner Anhaltspunkt: 60 g pro Inhaltsstoff haben bei mir für 10 Döschen Lippenbalsam gereicht (aber das kommt natürlich auch auf die Größe der Döschen an).

Anleitung zum Mixen der natürlichen Lippenpflege:

 

  1. Wasser in einem Topf erhitzen.
  2. Dann die Zutaten in eine Metallschüssel geben. Die sollte kleiner sein als der Topf, weil sie ins heiße Wasser gestellt wird.
  3. Während die Zutaten schmelzen, immer mal wieder umrühren, damit eine gleichmäßige Masse entsteht.
  4. Diese Masse dann in die Döschen füllen, damit sie aushärten kann.

Beachtet bitte, dass sich eure Lippen erst einmal von einem künstlichen auf ein natürliches Produkt umstellen müssen. Deshalb werden sie am Anfang vielleicht etwas spannen. Nach zwei Wochen sollten sie sich aber umgewöhnt haben und ihr werdet viel weniger Lippenpflege als vorher benötigen. Viel Spaß und ein entspanntes Lächeln wünsche ich euch.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.