Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Faschings DIY – Emma und Liese gehen als Regenbogen!

Prinzessin, Bauarbeiter, Feuerwehrmann, Krokodil oder Einhorn – es gibt unzählige Kostüme für Fasching oder Karneval. Das macht die Entscheidung, als was man da gehen soll, gar nicht so einfach. Für Emma und Liese sollte es in diesem Jahr für den Fasching im Kindergarten ein Regenbogen-Kostüm werden. Da man inzwischen so ziemlich jede Kostümidee der Kinder bequem im Internet bestellen kann, hat Lieses Mama Steffi direkt online zugeschlagen und ein Kostüm bestellt. Mit dem Ergebnis, dass dieses vorne und hinten nicht passte und total ungemütlich war.

Also haben wir uns überlegt, dass wir Emmas und Lieses Kostüm kurzerhand selbst basteln. Und das war einfacher als gedacht! Nach knapp einer Stunde war unser Kostüm aus Regenbogenrock, Regenbogenzauberstab und Wolkenkrone fertig und die Mädels konnten drauf los spielen.

Emma und Liese – zwei glückliche, kleine Regenbögen.

Um das Kostüm nachzubasteln braucht ihr:

Tüll, Tüll und noch mehr Tüll!

Für den Rock:

  • Tüll in Regenbogenfarben (ca. 0.5 Meter pro Farbe für einen Rock)
  • Gummiband aus dem Nähbedarf, ca. 3 – 4 cm breit
  • Schere

Für den Zauberstab:

  • Geschenkbänder oder Wolle in Regenbogenfarben
  • Tacker
  • Bambusstab (oder anderen Holzstab)
  • Masking-Tape
  • Schere

Für die Wolkenkrone:

  • Wattebäuschen aus der Drogerie
  • Kleber
  • weißes Tonpapier
  • Bleistift
  • Schere

Für den Rock habe ich mich bei Pinterest inspirieren lassen. Dort findet man bei der Suche nach „Tüll Rock ohne nähen“ zahlreiche Anleitungen für einfache Tüllröcke. Zunächst schneidet man ein Gummiband so zu, dass es um die Hüfte des Kindes passt und addiert noch etwa 10 cm für den Knoten dazu. Anschließend schneidet man den Tüll einfach in ca. 10 – 15 cm breite Streifen und faltet diesen der Länge nach in der Mitte. Dann legt man ihn unter das Gummiband, zieht ihn durch die entstandene Lasche und ordnet die Farben an, wie sie im Regenbogen vorkommen. Kinderleicht!

… und schon hat man einen Regenbogen-Tüllrock!

Weiter geht es auch schon mit dem farblich passenden Zauberstab. Dazu einfach verschiedene Geschenkbänder oder Wollfäden in Regenbogenfarben aussuchen und auf die gewünschte Länge zuschneiden. Die Enden aneinander mit einem Tacker fixieren. Damit die Bänder besser am Stab halten, diesen an der Spitze etwas einschneiden und die Bänder hineinklemmen. Anschließend kann der Stab mit Maskingtape verziert werden.

 

Und zum Abschluss gibt es für unsere beiden Regenbögen noch eine Wolkenkrone. Hierfür einfach eine Wolkenform auf Tonpapier anzeichnen und ausschneiden. Kurz am Kopf der Kinder anpassen, welcher Durchmesser gebraucht wird und entsprechend mit der Schere einkürzen. Dann zusammentackern und mit Wattebäuschen bekleben. Fertig ist die Wolkenkrone!

So schnell und einfach kann man zusammen mit den Kindern ein wirklich schönes Faschingskostüm basteln. Wir alle – vor allem Emma und Liese – waren begeistert vom Ergebnis. So einfach, so schnell und im Vergleich zum Online-Kauf (circa 25 Euro) mit circa 20 Euro an Materialkosten auch noch so günstig.  Das hätten wir nicht gedacht!

Nächstes Jahr zu Fasching basteln wir direkt selbst das Kostüm. Soviel steht fest!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.