Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Gesund essen im Büro: Minz-Joghurt mit Kichererbsen

Vor zwei Wochen gab’s hier Salate im Glas als gesunde Alternative zur mittäglichen Kantinen-Currywurst. Aber: Nicht nur Salate kann man gut zu Hause vorbereiten und in Einmachgläsern sicher verstauen, um am nächsten Tag im Büro die Geschmacksbombe platzen zu lassen. Auch mit Joghurt kann man großartige Kombinationen basteln, die das Mittagessen bunter machen – und gesünder. Appetitanregendes Beispiel heute: Minz-Joghurt mit Kichererbsen. Enjoy.

Einkaufsliste (für 2 Portionen)

150 g Kichererbsen

eine halbe Salatgurke

300 g griechischen Joghurt

ein Bund frische Minze

4 EL Rosinen (oder Sultaninen)

eine Handvoll Walnüsse

Salz und Pfeffer

Vorbereitung

Wenn ihr fertig gekochte Kichererbsen (aus der Dose oder aus dem Glas) verwendet, braucht ihr die nur kurz abtropfen zu lassen. Wenn ihr – wie ich – getrocknete nehmt, dann ist die Vorbereitung etwas aufwändiger: Die getrockneten Kichererbsen müssen mindestens einen Tag lang in kaltem Wasser eingeweicht und anschließend rund eine Stunde gekocht werden, damit das enthaltene Phasin zerfällt (ein für den Menschen giftiges Eiweiß). Wichtig: Nach dem Einweichen das Wasser abgießen, die Kichererbsen unter fließendem Wasser gründlich abspülen und dann in frischem Wasser aufsetzen.

Sind die Kichererbsen gar, könnt ihr mit den anderen Vorbereitungen beginnen: Die gewaschene und halbierte Gurke der Länge nach durchschneiden und das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher entfernen (ein Teelöffel geht natürlich auch). Hier steckt am meisten Wasser drin. Dann das Gurken-Fruchtfleisch grob hobeln.

Das Ergebnis gebt ihr in ein Geschirrtuch, drückt es ordentlich über dem Spülbecken aus und könnt es anschließend auch noch in einem Sieb ein paar Minuten abtropfen lassen. Je weniger Wasser in der Gurke bleibt, desto effektiver vermeidet ihr, dass sich in eurem Glas Gurkenwasser absetzt.

Dann noch die Minze feinhacken und mit dem Joghurt vermischen, die Walnüsse hacken und schon könnt ihr die Gläser befüllen.

Bastelanleitung

Wenn ihr die Gurken gut ausgedrückt habt, ist die Reihenfolge eigentlich egal. Ich persönlich mache Rosinen und Kichererbsen nach unten, darauf die Gurkenhobel (die keinen Joghurt durchlassen, wenn man sie nach dem Einfüllen ein bisschen andrückt) und obendrauf den Minzjoghurt. Zum Schluss gibt’s noch ein paar gehackte Walnüsse obendrauf und ein paar Blättchen Minze für die Optik.

Feingeister arbeiten sich vorsichtig durch die Schichten und versuchen dabei, den perfekten Löffel zu erwischen, auf dem von allen Zutaten etwas drauf ist. Pragmatiker (wie ich) schütteln alles ein paarmal kräftig durcheinander und legen dann einfach los. Wie immer ihr es macht und mögt: Ich hoffe, es schmeckt und wünsche guten Appetit!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.