Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Weihnachtliche Tischdekoration

Der Dezember ist gestartet und inzwischen sind wir beim 6. Türchen des Adventskalenders angekommen. Noch 18 Tage, dann ist Weihnachten! Hattet ihr heute auch ganz viel Naschi in eurem Stiefelchen?

Zeit, um sich langsam mal Gedanken über die Tischdeko an den Weihnachtstagen zu machen. Ich hab‘ für euch mal eine schöne, kleine Tafel gestaltet und mit meinen engsten Freunden ein kleines Vorweihnachtsdinner veranstaltet – mit dem Ergebnis, dass ich nun immer den Tisch dekorieren soll, wenn sie vorbeikommen. 😉

Wenn es um Tischdeko geht, mag ich es persönlich gern wild und natürlich. Also mit viel Grün, Kerzenständern aus Holz und einer schönen Tischdecke.

Und für mich ist Weihnachtszeit = Eukalyptuszeit. Ich finde dieses Graugrün einmalig schön und dazu sieht er in allen Varianten schön aus und riecht ganz toll. Daher habe ich mich beim Blumenladen direkt mit einer großen Ladung zweier Eukalyptussorten eingedeckt. Einmal dem mit den großen, flachen Blättern und mit dem „Baby Blue“ Eukalyptus, mit den runden Blättern. Ansonsten darf natürlich Tannengrün nicht fehlen, noch etwas Kiefer dazu, fertig ist die Basis für die Tischdeko.

Klassisch weihnachtlich passen zu diesem Grün-Mix gut rote Töne, wie zum Beispiel Ilex oder Hagebutten. Für meine Tischdeko habe ich mich allerdings für rosa Sterndolden entschieden, die passen perfekt zu meiner Tischdecke aus rosa Leinen und sehen so schön zart aus. Die Sternenform passt obendrein gut zu Weihnachten!

Für das Tischende habe ich einen kleinen Kranz für die Wand geflochten – wie das geht, sehr hier hier in unserem DIY-Video aus dem Herbst. Auf dem Tisch liegt eine kleine Girlande aus Eukalyptus und Tannengrün, dazu gesellen sich ein paar hübsch dekorierte Vasen.

Ich finde, dass es auf einem Tisch immer am schönsten aussieht, wenn die Dekoration so angeordnet ist, dass sie in der Mitte hoch ist und zu den Seiten hin niedriger wird. Diesen Verlauf kann man einmal durch die Vasen, aber auch durch eine Zusammenstellung von verschieden hohen Kerzenleuchtern erreichen.

Die Teller habe ich anschließend noch mit der Serviette in einem Eukalyptus-Ton und einem kleinen Gastgeschenk dekoriert. Auch hier finden sich die Bestandteile der Tischdekoration wieder. Eine runde Sache!

Wer mag kann natürlich auch noch etwas mehr auffahren. Von Serviettenringen, über Dekosterne, Weihnachtsmänner oder auch Kunstschnee ist alles möglich!

Und schon kann der Braten in den Ofen und die Gäste kommen! Wenn es dann draußen dunkel wird, und die Kerzen angehen wird es übrigens erst so richtig gemütlich. Zu Essen gab es einen leckeren Braten mit Kroketten und Rotkohl und dazu eine gute Flasche Wein. Wir haben beim Kerzenschein geschlemmt, angestoßen und ganz lange geschnackt.

Schön war’s dieses Vorweihnachtsdinner – und lecker natürlich auch!

Was kommt dieses Weihnachten bei euch auf den Tisch?

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.