Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

10,5 Gründe, warum der Herbst schön ist!

Letztens habe ich mich an einem grauen Herbsttag mit einer Freundin zum Kaffee trinken getroffen und während wir da so saßen, unseren Kuchen aßen und über die Arbeit und andere Alltäglichkeiten redenten, regnete es sich draußen vor dem Fenster ein. „Boah, dieser Herbst, hoffentlich geht der schnell vorbei“ meinte sie nur, als wir uns langsam warm einpackten, um aufzubrechen. Der Hersbt sei ihrer Meinung nach die – ich drücke es mal höflicher aus – blödeste Jahreszeit. Dem konnte ich irgendwie nicht zustimmen. Ich finde ja, dass jede Jahrenszeit ihre schönen Seiten hat, wenn man mal genauer hinschaut. Und das machen wir jetzt mal. Vorhang auf für 10,5 Gründe, warum der Herbst eine schöne Jahreszeit ist:

  1. KÜRBIS. Kürbis in allen Variationen. Kürbisbrot, gebackener Kürbis, Kürbisrisotto und natürlich der Klassiker: Kürbissuppe. Die habe ich übrigens noch nie nach Rezept gekocht. Irgendwie mixe ich immer Kürbis, Möhren, mal noch eine Süßkartoffel und nach Lust und Laune Kokosmilch zusammen und dabei kommt immer etwas gutes rum. 
  2. KUSCHELPULLIS. Wenn es nach mir geht gern in Größe XXL – so groß, dass man darin versinkt. Zugegeben: nicht das eleganteste Outfit, aber so gemütlich!
  3. KASTANIEN SAMMELN. Im Herbst habe ich eigentlich immer mindestens eine Kastanie in der Jackentasche – als „Handschmeichler“ ich finde, die kleinen knubbeligen Dinger lassen sich so schön anfasssen und als Deko sehen sie zuhause auch sehr schön aus.
  4. HERBSTSONNE. Ja gut, die sieht man manchmal seltener, als es einem lieb ist, aber wenn, ja WENN sie dann da ist, dann weiß man sie umso mehr zu schätzen. Ich finde es immer herrlich diese letzten warmen Sonnenstrahlen aufzusaugen und muss immer an Frederik die Maus denken. Kennt die noch jemand?
  5. HERBSTLAUB. Ganz egal ob bunt an den Bäumen oder raschelnd unter den Füßen – ich mag Herbstlaub – diese knalligen Farben überstahlen auch den grausten Tag!
  6. STRANDSPAZIERGÄNGE im Herbst. Ganz besonders bei grauem Wetter – ich liebe es, wenn die Strände einfach mal menschenleer sind und man ganz für sich ist und dem Meer lauschen kann. Danach noch eine heiße Schokolade und ein Stückchen Kuchen und der Tag ist perfekt.
  7. EINFACH MAL DRINNEN BLEIBEN. Und wenn es am Wochenende dann doch mal wieder so richtig schüttet, ist es doch auch irgendwie schön, einfach mal den Tag auf dem Sofa unter der Wolldecke zu verbringen, Serien zu schauen und zu lesen. Punkt 8 & 9 machen solche Tage noch schöner!
  8. KERZENLICHT. Irgendwie ist es jedes Jahr das selbe. Es wird ganz plötzlich so unglaublich früh dunkel. Aber so kann man endlich wieder bei gemütlichem Kerzenschein auf der Couch mummeln und …                                                                                                             
  9. TEE TRINKEN. Ja, das kann man auch im Sommer und da soll es ja bei großer Hitze auch Wunder wirken. Aber für mich hat der Tee seine Hochzeit im Herbst – mein Favorit: Zitronenverbene. Habe ich mir in den letzten Jahren sogar immer selbst angebaut und für den Winter getrocknet – dieses Jahr habe ich es leider vergessen. Also ab zum Teeladen!
  10. WARMES FRÜHSTÜCK. Ich liebe zur Zeit veganen Dinkelgriesbrei mit Apfel oder anderem Obst, Rosinen und Walnüssen. Das wämt von innen und lässt einen gemütlich in den Tag starten.

10,5. UND SONST NOCH? Für wen noch nichts dabei war, hier noch mehr Dinge, die den Herbst schön machen. Ich bin nämlich noch lange nicht fertig. Wolldecken, endlich mal wieder ins Kino gehen, Spieleabende mit Freunden, Kuchen backen, Feigen, Herbstmärkte, Stricken, Wollmützen, Herbstastern, Dahlien, … und noch so vieles mehr!

Was macht den Herbst für euch schön?

1 Response

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.