Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Die neusten Wohntrends von der Trendset-Messe

Als Interiorblogger komme ich viel auf Messen rum und bin somit immer auf dem neusten Stand, was die aktuellen Trends angeht. Ob man die deswegen alle mitmachen muss? Nö. Aber ich finde es immer total spannend durch die Stände der einzelnen Marken zu bummeln und Inspirationen zu Sammeln. Und hin- und wieder ist auch mal etwas dabei, was mich begeistert und meine Wohnung wieder um ein schönes Stück ergänzt.

Vor kurzem war ich auf der „Trendset Messe“ in München unterwegs und habe mir angesehen, was diesen Herbst/Winter so alles in die Läden kommen wird. Die kalte Jahreszeit wird in diesem Jahr sehr kuschelig und man merkt, dass der Trend zurück zum Handwerk und zur Natürlichkeit geht. Ich habe mal versucht euch meine ganzen Eindrücke des Messetages in meine persönlichen vier Haupttrends der nächsten Monate herunterzubrechen, die natürlich je nach Lust und Laune miteinander kombiniert werden können.

 

Trend 1: Grün, Grün und nochmal Grün!

Pflanzen sind nicht nur jetzt schon voll im Trend (wie wir ja schon im Artikel über Urban-Jungle-Bloggers Gründer Igor festgestellt haben), nein, sie bleiben es auch. Und das in allen Variationen. Calathea, Monstera, Sukkulente und Kaktus bleiben uns also auch diesen Winter erhalten und leisten dem Weihnachtsbaum Gesellschaft. Und wer jetzt die Hand über den Kopf zusammenschlägt, weil nichtmal der Kaktus überlebt, dem seien schöne Pflanzenprints ans Herz gelegt. Die gibt es zum Beispiel über My Deer Art Prints oder Junique. Langweilige Übertöpfe werden in diesem Winter übrigens stilsicher in Seegraskörben versteckt – wie hier bei Nordal.

Meine liebste Neuentdeckung auf der Messe waren die tollen Plant-Hanger von der niederländischen Firma Draadzaken. Von denen habe ich eine Woche später direkt einen bestellt, ohne zu wissen, wo ich ihn bei mir aufhängen könnte. In Deutschland werden diese zum Beispiel über den Shop Design We Love vertrieben.

Trend 2: Holz, Leinen und andere Naturmaterialien

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe furnierte Spanplatte satt. Ich will echtes Holz – nicht die komplette Schrankwand aus Eiche, sondern schlichte und vor allem zeitlose Möbel. Und dieser Wunsch wird mir diesen Winter erfüllt. Immer mehr Unternehmen setzen nämlich auf den Alleskönner und präsentieren von Accessoires bis hin zu Möbeln schöne Designs aus Holz, die einfach nur Spaß machen. Hier ganz wunderbar in Szene gesetzt am Stand von Hübsch Interior aus Dänemark.

Holz und schlichtes Geflecht sind in Kombination ein Hingucker, wie dieser Tisch von Bloomingville. Dazu Details aus Messing und Töpferwaren.

Passend dazu sind auch weiterhin Naturmaterialien wie Leinen und Wolle auf dem Vormarsch. Leinen ist ein wundervolles Material, das einfach immer gut aussieht. Zum Einsatz kommt es beipsielsweise als Sofabeug, Tischdecke, als Bettzeug oder Kissenbezug. Wolle findet sich natürlich in gemütlichen Wolldecken zum einkuscheln, aber auch auf dem Boden als schwerer Wollteppich oder – ganz unkonventionell – als Dekoobjekt an der Wand.

Dazu finden sich an der Wand natürliche Farben wie Salbeigrün oder gedämpfte Pudertöne – mehr über die Farbtrends in diesem Jahr könnt ihr nochmal in unserem Interview mit Monja von Kolorat nachlesen.

 

Trend 3: Cozy Glamour

Ich habe lange überlegt, wie ich diesen Trend nennen könnte und ich glaube „Cozy Glamour“ trifft es ganz gut. Gedeckte Töne, Messing-Accessoires und ein Hauch von Gatsby bestimmen diesen Trend. Es wird kuschelig mit dunklen Wänden, ganz viel Samt und lässigen Formen. Fehlt nur noch ein knisterndes Kaminfeuer…

Trend 4: Bling Bling aus Messing

Erst war es Kupfer, jetzt erobert Messing unsere Wohnungen im Sturm. Tabletts, Kerzenständer, Vasen, Boxen und Möbel. Mal auf hochglanz poliert und mal ein wenig angelaufen sieht Messing einfach immer edel und hochwertig aus. Das kommt insbesondere in der Kombination mit Grüntönen oder Grünpflanzen toll zur Geltung.

Und welcher dieser Trends spricht euch am meisten an?

Ich muss ja sagen, dass ich in jedem dieser Trends Inspiration finden kann und mich freut es ungemein, dass mein Verlangen nach hochwertigen Materialien, Handwerk und schönem Design langsam in den Geschäften ankommt. Dazu stellen immer mehr Firmen aktuell auf nachhaltigere Produktionen um. Wollen wir einmal hoffen, dass das nicht nur ein Trend ist, sondern das Modell der Zukunft!

2 Responses
  • Kiki
    September 5, 2017

    Ich finde, das ist kein Artikel über Wohntrends, sondern Einrichtungsgegenstände-Trends = Assessoires. Ich bin gerade ineine große Wohnung gezogen und suche nach Inspiration, was dden Gesamteindruck einer Wohnunge betrifft, also Wände und Gardinen. Das fehlt mir hier total.

    • Johanna
      September 10, 2017

      Dann schau dir doch mal unseren Artikel zum Thema Wandfarben-Trends an, der ist dann bestimmt etwas für dich 🙂

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.