Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Das ist doch kalter Kaffee – Kaffeecocktails mit Cold Brew

Ich gebe es nicht auf, der Sommer wird in diesem Jahr noch kommen. Ich habe das so im Gespür! Und wenn nicht: die Rezepte aus diesem Post lassen sich auch im Kuschelpulli unter der Wolldecke genießen.

Als ich in unserer Redaktionssitzung vor ein paar Wochen vorgeschlagen habe einen Beitrag über „Cold Brew Coffee“ zu machen, habe ich skeptische Blicke und Kopfschütteln geerntet. Kalter Kaffee – das sei doch irgendwie eklig. Theoretisch stimme ich da zu, aber dieser hier nicht. Denn er wird anders zubereitet. „Cold Brew“ sagt eigentlich schon alles: er wird im Gegensatz zu dem Kaffee, den wir sonst so kennen, kalt aufgegossen und setzt somit weniger Bitterstoffe frei. Und das funktioniert so:

Man nimmt einfach ca. 150 Gramm grob gemahlenen Kaffee auf 750 Milliliter Wasser und gibt beides zusammen in ein Gefäß – zum Beispiel eine Glaskaraffe. Die Mixtur lässt man dann mindestens 12 Stunden bei Raumtemperatur durchziehen.

Anschließend wird der Kaffeesatz durch einen Keramikfilter herausgefiltert und schwupp: Cold Brew Kaffee ist fertig! Das Konzentrat hält sich abgedeckt im Kühlschrank etwa eine Woche lang und kann, vermengt mit heißem Wasser, als eine Art Instantkaffee getrunken werden. Schmeckt ganz mild und sehr, sehr lecker. Ich mache ihn mir gern, wenn ich längere Zeit alleine daheim bin. So ist es einfacher mal eben eine kleine Tasse Kaffee zu machen, als jedes Mal regulär Kaffee aufzubrühen.

Aber dieses kalte Kaffeekonzentrat ist auch eine phantastische Grundlage für Kaffeecocktails aller Art. Hier eine kleine Auswahl:

 

Für Naschkatzen: der Eiskaffee

Geht ganz schnell und ist sowas von lecker: einfach eine Kugel Eis nach Wahl in ein Glas geben und mit Cold Brew aufgießen. Fertig. Ganz egal ob klassisch mit Vanilleeis oder wie hier mit Walnusseis, einfach so oder mit Karamellsauce und Nüssen: immer ein Genuss. Ganz besonders an heißen Sommertagen – und das ganz ohne bitteren Kaffeegeschmack.

 

Der Karibische: Cold Brew mit Kokosmilch

Herrlich frisch und lecker: Cold Brew Kaffee mit einem Schuss Kokosmilch – sehr lecker und schnell gemacht. Gibt einen frischen Koffeinkick und macht gute Laune. Garniert wird das Getränk mit einer Limettenscheibe und nach Lust und Laune mit Eiswürfeln. Mutige geben für den ultimativen Frischekick noch einen Spritzer Limettensaft ins Glas.

 

Für Nachtschwärmer: Cold Brew Tonic

Er ist der Hipster unter den Koffeingetränken: Cold Crew Tonic. Macht wach und erfrischt. Dafür ein Glas mit Eiswürfeln füllen, Kaffee und Tonic Water im Verhältnis 1:2 zusammengeben und dazu eine Scheibe Orange oder Zitrone – je nach Vorliebe. Funktioniert auch hervorragend zusammen mit einem Schwupps Gin.

Cheers! Welche der drei Variationen ist euer Favorit? Oder trinkt ihr den Kaffee lieber pur?

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Response

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.