Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ein Hochbeet zum selber bauen + Gewinnspiel

Im Sommer liebe ich an meiner Mietwohnung am allermeisten, dass sie einen Balkon hat. Dieser zusätzliche Raum in den warmen Monaten ist mir so wichtig, dass eine Wohnung ohne einen Balkon für mich nicht mehr in Frage käme. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf dem Dorf in einem Haus mit großem Garten und Gemüsebeeten aufgewachsen bin, dass diese kleine, grüne Oase für mich so einen hohen Stellenwert hat – ich weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist, dass es mir große Freude bereitet, mein eigenes Gemüse heranzuziehen, frische Kräuter für das Essen oder den Salat zu pflücken und die Pflanzen zu hegen und zu pflegen. Gärtnern – auch wenn es nur auf diesen paar Quadratmetern stattfindet – entschleunigt ungemein. Pflanzen kann man nicht hetzen, Pflanzen kann man nur dabei unterstützen zu wachsen und wenn man es gut macht, dann belohnen sie einen mit schönen Blüten oder einer reichen Ernte.Damit das Balkongärtnern mir in diesem Jahr noch mehr Freunde bereitet, habe ich in den letzten Wochen fleißig an einem Bauplan herumgetüftelt, Skizzen angefertigt und nach den passenden Materialien gesucht. Unterstützt wurde ich dabei freundlicherweise von TOOM Baumarkt, die uns sogar noch zwei 100 Euro Gutscheine zur Verlosung gesponsert haben. Einen davon könnt ihr am Ende dieses Postings gewinnen, den anderen auf unserer Neue Etage Facebookseite.

Das Hochbeet, das ich nun gebaut habe, hat die Maße 1020 x 1200 x 462 mm – der Bauplan ist aber durchaus individualisierbar – insbesondere was die Breite angeht. Das Konzept ist denkbar simpel: Eine Grundkonstruktion, ähnlich der eines Regals, trägt eine Bauwanne, die, der schönen Optik halber, mit Holz verkleidet ist. Ein zwischen den Beinen eingezogener Zwischenboden bietet Stauraum für Utensilien und gibt zusätzliche Stabilität. Für mich war eine Breite von 1200 mm ideal, da sie die komplette Breite meines Balkons abdeckt. Dadurch, dass die verbaute Wanne nur eine Breite von etwa 750 mm hat, entsteht an der Seite noch eine Ablage für Blumentöpfe oder ein schönes Windlicht. Wer es gern schmaler mag, oder einfach nicht den Platz hat, kann dieses Hochbeet auch mit einer minimalen Breite von 850 mm bauen.

 

Für ein Hochbeet mit den Maßen Höhe: 1020mm Breite: 1200 mm und Tiefe: 462 mm braucht ihr die folgenden Dinge:

Materialliste:

6x Massivholzplatte Fichte/Tanne (1200 x 500 x 18mm)

3x Rahmen gehobelt Fichte (54 x 54 x 2500mm)

Schleifpapier (80’er Körnung)

Holzgrundierung

Wetter UV-Lasur (ich habe den Farbton „Nussbaum“ verwendet)

Flachpinsel mit Kunststoffborsten

Bauwanne 400 x 300 x 750 mm

Schrauben (Anzahl und Art siehe Foto) Werkzeuge & Zubehör:

  • Zollstock
  • Bohrmaschine
  • Stichsäge
  • Bohrer
  • Bohrer-Aufsatz zum Versenken der Schrauben
  • Akkuschrauber
  • Schwing- oder Winkelschleifer
  • einen rechten Winkel
  • optional: Oberfräse

Zuschnitte:

Zuschnitte kann man sich in jedem guten Baumarkt anfertigen lassen. Wichtig ist aber, dass man vorsichtshalber immer noch einmal nachmisst, ob der Zuschnitt die richten Maße hat. Ansonsten kann man noch so sorgfältig bauen und es sieht am Ende schief aus. Auch der beste Mann im Holzzuschnitt kann sich mal verhören oder die Maschine falsch einstellen. Sind ja alles nur Menschen. Von daher gilt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.Aus den Massivholzplatten:

Deckplatte und Einlegeböden:

3 Zuschnitte – 424 x 1164 x 18 mm

Verkleidung Vorder- und Rückseite:

2 Zuschnitte – 370 x 1200 x 18 mm

2 Zuschnitte – 370 x 424 x 18 mm

Der Verschnitt (2 Stücke – 130 x 1200 x 18mm und 2 Stücke – 130 x 424 x 18 mm dienen als Verkleidung für das untere Regalbrett)

Aus den Rahmen:

Beine:

4 Latten – 1000 mm Länge

Querstreben:

4 Latten – 314 mm Länge

Und so geht’s:

Schritt 1:

Zunächst baut man die Seitenteile des Hochbeetes. Hierfür braucht man:

  • die Beine
  • die Querstreben
  • lange Schrauben
  • Bohrer und Akkuschrauber
  • Aufsatz zum Versenken der Schraubköpfe

Dann die Hölzer, wie abgebildet, anordnen und die Positionen der Querstreben anzeichnen. Dabei mit einem Winkel kontrollieren, dass auch alles im rechten Winkel liegt. Die obere Querstrebe von oben gemessen bei 315 mm ansetzen (so steht die Wanne am Ende exakt zwischen der Deckplatte und den Regalböden). Die zweite Querstrebe mittig auf dem langen Reststück positionieren und die Position abmessen (bei mir von unten gemessen bei ca. 300 mm). Anschließend Schraubloch und Versenkung vorbohren, verschrauben und fertig sind die Beine! Schritt 2:

Jetzt werden die Böden eingezogen – dazu müssen diese aber erstmal noch vorbereitet werden. Die Ecken müssen ab- beziehungsweise ausgeschnitten werden. Dazu einfach die Umrisse der Beine in die Ecken der zwei Bretter einzeichnen und mit einer Stichsäge heraussägen. Anschließend die Bretter auf die Querstreben auflegen. Sieht doch schonmal aus wie ein richtiges Regal. Schritt 3:

Jetzt kommt die Deckplatte auf das Gerüst. Auch die muss erstmal vorbereitet werden. Dazu den äußeren Umriss der Bauwanne anzeichnen und ca. 25 mm nach innen versetzt nachzeichnen. Anschließend mit einer Stichsäge ausschneiden. Wer mag, kann den Ausschnitt noch mit einer Oberfräse abrunden. Wer keine hat, kann ihn auch mit dem Schwing- oder Winkelschleifer später noch etwas abrunden. Nachdem die Wanne auf den Einlegeboden gestellt wurde, wird die Deckplatte auf die Enden der Beine gelegt und an jedem Bein mit je einer kurzen Schraube fixiert. Wichtig ist hierbei, dass die Platte exakt mit dem Rahmen abschließt. Schritt 4:

Jetzt kommt die Verkleidung. Dazu am Besten das Konstrukt hinlegen, da sich so exakter arbeiten lässt. Die Bretter sorgsam auflegen, vorbohren, versenken und verschrauben. Vorher gucken, dass die Schrauben nicht dort ins Holz gehen, wo vorher schonmal geschraubt wurde. Und fertig ist die Kiste!

Falls es an der ein- oder anderen Ecke doch etwas übersteht: keine Sorge, sowas lässt sich im nächsten Schritt korrigieren.

Schritt 5:

Schleifen! Mein persönlicher Lieblingsschritt. Dabei aber nicht den Gehörschutz vergessen! Ansonsten finde ich, dass Schleifen offiziell als eine Form der Meditation anerkannt werden sollte. Herrlich, wie das Holz immer glatter wird und kleine Makel sich noch ausgleichen lassen. Ich könnte das den ganzen Tag machen. Braucht hier noch jemand einen Schleif-Assistenten?

Aber zurück zum Thema: Ich habe an den Stellen, wo kleine Überstände waren, mit grobem Schleifpapier vorgearbeitet. Den gesamten Kasten habe ich dann mit einer 80’er-Körnung bearbeitet. Das schafft eine gute Basis für den nächsten Schritt.Schritt 6:

Grundieren – geht ganz einfach und bedarf keiner großen Worte. Wir wollen nicht, dass das Holz vom Wetter strapaziert wird, also machen wir es haltbarer. Die Grundierung erstmal großflächig auftragen und 12 Stunden lang bei mindestens +7 Grad Celsius trocknen lassen.Schritt 7:

Farbe! Hier kann jeder wie er mag. Entweder einfach einen farblosen Wetterlack auftragen, oder aber dem Holz eine andere Färbung geben. Das habe ich getan – und zwar in der Nuance Nussbaum. Es geht aber auch noch heller, dunkler, wärmer, kühler, weißlich, gräulich – ihr seht schon: hier ist für jeden was dabei.Sodele – jetzt noch trocknen lassen und fertig ist das Hochbeet. Jippie!Ich habe meins nun mit torffreier Erde aus dem neuen Bio-Sortiment von Toom gefüllt und mit frischem Salat, ein paar Erdbeeren, Tomaten und einer Chilipflanze bepflanzt. Jetzt hoffe ich, dass alles wächst und gedeiht. Man kann in so einer Wanne natürlich auch sehr gut Kartoffeln anbauen oder sich noch eine Gurke oder Zucchini einpflanzen. Die Möglichkeiten sind dabei sehr vielfältig. Ich freue mich schon sehr auf meine Ernte! 🙂 So, und jetzt gibt’s was zu gewinnen! Wie bereits oben angekündigt, stellt Toom uns freundlicherweise einen 100 Euro Gutschein zur Verlosung zur Verfügung. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist unter diesem Post zu kommentieren, womit ihr euren Balkongarten verschönern würdet und schon habt ihr die Chance zu gewinnen. Einen zweiten Gutschein verlosen wir übrigens auf unserer Facebookseite

Die Verlosung läuft bis zum 08.05.2017 um 12:00. Im Anschluss wird der Gewinner ausgelost und schriftlich benachrichtigt. 

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn er von einem eingeloggten User oder unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse abgegeben wurde. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und schnellstmöglich unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt und können nicht bar ausgezahlt werden. Der Gutschein ist einlösbar in allen toom Baumärkten, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Der Gewinn und die im Blogpost auftauchenden Produkte wurden uns freundlicherweise von Toom Baumarkt zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Wir haben aus allen Kommentaren per Zufallsgenerator den Gewinner gezogen und gewonnen hat: Sarah S.  – herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei deinem Projekt! 🙂

53 Responses
  • Patricia Popp
    April 27, 2017

    Toller Post Johanna! Einen schönen Blog habt ihr hier aufgebaut, bin gerade erst darauf gestoßen und habe euch auf instagram gleich en Abo da gelassen um keinen Post mehr zu verpassen.

    Wir haben zwar einen Garten aber mein Vater und ich überlegen uns ein Hochbeet für unseren sonnigen Balkon zu bauen, da wir beide Erdbeeren lieben, und es für sie im Garten leider viel zu schattig ist. Da kommt dein DIY gerade richtig, da uns noch die Inspiration gefehlt hat, aber jetzt kann es losgehen !!

    Liebe Grüße aus dem (momentanen eiskalten) Süden!

  • Svenja
    April 27, 2017

    Da unser Garten aktuell noch so gar nicht exisitiert und wir dieses Jahr mit dem eigentlichen Anlegen beginnen würde ich den Gutschein ebenfalls für ein schönes Hochbeet nutzen um meinen grünen Daumen einsetzen zu können 🙂

  • Sinje
    April 27, 2017

    Moin,
    sacht mal, was zahlt man für Holz, Wanne, Nägel und Lasur so?
    Suche auch etwa die Maße, etwas kleiner wollte ich bauen 🙂

    Danke schonmal,
    Sinje

    • Johanna
      April 27, 2017

      Hallo Sinje,
      ich habe für alle Materialien zusammen ca. 170 Euro gezahlt! Mit kleineren Holzplatten sollest du aber bei weniger Materialkosten liegen 🙂
      Liebe Grüße,
      Johanna

      • Sinje
        April 29, 2017

        Danke 🙂
        Um am Gewinnspiel teilzunehmen, würde ich noch anmerken, dass ich gerne ein essbares Beet anlegen möchte, kleine Salatköpfe, Erdbeeren, Kräuter.

        Viele Grüße und viel Spaß beim Garden & Home Blog Award!

  • Nathalie
    April 27, 2017

    Eeendlich eine tolle Anleitung für ein hochbeet. Vielen Dank! Das freut mich sehr!

    Ich freue mich schon darauf den Balkon meines Freundes mit einem Leiterregal zu verschönern und mit schönen Lichterketten und Wimpelgirlanden im Sommer eine tolle Balkon-Party zu feiern! Minze für die Drinks kommt dann ja praktischerweise direkt aus dem Kräutergarten.

    Viele Grüße aus Münster

  • Nicole Fiebiger
    April 27, 2017

    Das Hochbeet ist super geworden! Danke dir, für die ausführliche Anleitung, dass muss ich einfach nachbauen 🙂 Unser Garten hat leider mehr Terrasse statt Wiese, dass heißt, null Platz um irgendetwas anbauen zu können. Das Hochbeet ist also eine ziemlich gute Alternative. Tomaten, Salat und verschiedene Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie und Dill dürfen nicht fehlen. Samen für Zwiebeln, Kartoffeln und sogar Erdbeeren haben wir, die müssen einfach noch Platz finden. Ich glaub, dass wird ein ziemlich großes Hochbeet 😀

    Liebe Grüße, Nicole

  • Johanna
    April 27, 2017

    Hallo Johanna,
    Dein Hochbeet sieht super aus. Wir haben eine riesige Terasse an unserer Wohnung allerdings ohne Garten. Ich hab schon angefangen Hortensien und Pfingstrosen in Töpfe zu pflanzen, damit es grün wird. Einen Kräutertopf gibt es auch schon. Daher soll das Hochbeet mit Gemüse bepflanzt werden. Für Spinat ist es wohl fast schon zu spät. Für den Winter würde ich Steckrüben Pflanzen und im Sommer Ruccola und Tomaten. Ich würde mich sehr freuen. Viele liebe Grüße und ich hoffe du genießt deine taubenfreien Balkon mit neuem Hochbeet.

  • Friederike
    April 27, 2017

    Was für ein toller Post!
    Genau so was suche ich schon ewig für meinen Balkon. Danke für die Anleitung!
    Und wenn ich gewinnen würde, würde ich definitiv Erdbeeren pflanzen. Davon kann ich nämlich niemals genug bekommen. 🙂
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße von Kiel nach Kiel.
    Friederike

  • mdraemel
    April 27, 2017

    Ich habe zwar kein Balkon aber ein schönen Kleingarten. Und dieser braucht immer pflege. Über 100€ Kapital würde dieser sich sicher freuen. Und eine kleine Werbung auf meinem Instagramprofil (mdraemel) mache ich bestimmt auch gerne.

  • Joanna
    April 27, 2017

    Hej Liebe Johanna. Ich würde gerne meinen Balkon mit einem schwebenden Kräutergarten und dazu gehörender Sitzecke bauen. Dann gibt’s im Sommer frische Limonade mit frischgepflückten Kräutern. Hach, das wäre was feines.

    Liebe Grüße, Joanna (foxy)

  • Annika
    April 27, 2017

    Liebe Johanna,
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Da bei mir bald ein Umzug ansteht und ich mich schon total darauf freue meinen neuen Balkon „wohnlich“ einrichten zu können, würde ich mich wahnsinnig über den Gutschein freuen. Am liebsten würde ich auch ein solches Hochbeet bauen. Tolle neue Blumenkästen wären aber auch super! 🙂

    Ich freue mich auf weitere Posts von dir!
    Annika

  • Esther
    April 27, 2017

    Ich bin gerade mit meinem Freund zusammengezogen und wir haben das Glück, dass ein kleiner Garten zu der Wohnung gehört. Da der Sommer ja bald vor der Tür steht, juckt es uns schon in den Fingern und wir träumen beide von einem kleinen aber feinen Gemüsebeet. Der Gewinn würde und helfen, sorgenfrei alles Nötige dafür zu bekommen.
    Danke für die tolle Möglichkeit! Das Hochbeet ist super geworden! Ganz liebe Grüße aus dem Süden Deutschlands 🙂

  • Kerstin Fischer
    April 27, 2017

    Oh was ein tolles Hochbeet. So eines möchte ich gerne für meine neue Dachterasse nachbauen und dann würde dort mein kleiner Gemüsegarten und diverse Kräuter ihren Platz finden. Ich hoffe mal, dass mir das Glück hold ist und ich bald damit loslegen kann.

    Liebe Grüße
    Kerstin mit Hund Möhre

  • Pauline
    April 27, 2017

    Hallo Du!

    Das Hochbeet sieht superschön aus, vorallem dein Nussbaumanstrich sieht super aus. Ich verfolge dich schon eine Weile auf Instagram, und bewundere deinen Designgeschmack und deinen Balkon 🙂

    Ich selber bin auch eine Balkongärtnerin, allerdings lagern grade noch meine Pflanzenbabys (hauptsächlich Kräuter, etwas Gemüse und Erdbeeren) in meinem Zimmer, bevor sie auf unseren Balkon umziehen dürfen. Dazu wäre natürlich so ein Hochbeet zum gärtnern schön!

    Ich wünsch dir viel Spaß mit deinen Pflanzen auf dem nun taubenfreien Balkon!

    Liebe Grüße aus dem bewölkten Süden 🙂

  • Jessi
    April 27, 2017

    Ach wie toll! Ich bin gerade umgezogen und würde mich riesig über einen Gutschein freuen, um meinen neuen Balkon zu pimpen.

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Jessi

  • Kirsten Hanson
    April 27, 2017

    170€? Für 30€ mehr bekommt man ne HAY Plantbox und kann sie zum Hochbeet umfunktionieren. Sieht sogar noch besser aus …. Also ernsthaft, für den Kurs baut sich das doch keiner nach!

    • Johanna
      April 29, 2017

      Liebe Kirsten, natürlich haben gute Materialien einen Preis. Uns geht es einfach darum zu zeigen, wie man es selber machen kann. Und ist es nicht toll selber ein bisschen zu tüfteln und zu werkeln? Ich finde schon. Liebe Grüße!

  • Sarah
    April 27, 2017

    Wie hübsch!!
    Ich würde mir mit dem Gutschein eine Sitzbank für meinen Balkon bauen, auf der ich mir im Sommer die Sonne ins Gesicht scheinen lassen kann 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Wenke
    April 27, 2017

    Oh. Das hochbeet ist ja toll.
    Unser kleiner Balkon könnte auch mal wieder ein wenig frische gebrauchen. Bei uns gibt es auch immer ein best mit Kräutern…und Tomaten dürfen auch nicht fehlen. Leider ist mir über den Winter mein olivenbäumchen eingegangen.
    Aber mit dem Gutschein könnten wir uns ein neues Bäumchen kaufen.

    LG wenke

  • Mona Dabringer
    April 27, 2017

    Oh wie unfassbar schön ist es geworden! Ich bräuchte dringend momentan auch so etwas Schönes zur Aufmunterung…
    Und damit ich meinen Balkon wieder wertschätzen kann: er verkommt momentan!

    Toller Post:)

  • Hauptstadtgarten
    April 27, 2017

    Hallo Johanna!
    Das Hochbeet ist wirklich schön geworden. Auf dem Balkon habe ich auch ein kleines Hochbeet mit Abdeckhaube. So können wir auch bei der Kälte schon Salat ernten. Von dem Gutschein würde ich feinen Kies kaufen. Für meinen neuen Weg den ich gerade im Garten baue.
    Liebe Grüße,
    Caro

  • Linda
    April 27, 2017

    Wow, vielen Dank für diesen detaillierten Post 🙂

    Bisher pflanze ich nur Kräuter (Dill, Petersilie, ..) und Frühlingszwiebeln provisorisch in der Küche. Habe mir aber für dieses Frühjahr fest vorgenommen auch auf dem Balkon loszulegen. So ein Hochbeet wäre toll! Ich möchte auf jeden Fall etwas aus Holz machen und zum ersten mal selber schleifen und lasieren 🙂

    Ich bin heute erst auf deinen Blog & Instagram Account aufmerksam geworden und habe beim Lesen richtig Lust bekommen los zulegen!

    Liebe Grüße aus Köln,
    Linda

  • Yannick
    April 27, 2017

    Super Ergebnis!
    Super Anleitung!
    Super Johanna!
    Vielen Dank!

    Wir würden healthy durchstarten mit Schnittlauch, Salat, Tomaten und Erdbeeren.

    Gruß
    Yannick

  • Flo
    April 27, 2017

    Ich hätte gerne für draußen schöne Beleuchtung in Form von Lichterketten, Kerzen und Laternen! Das Hochbeet ist klasse!

  • Saskia
    April 27, 2017

    Liebe Johanna,
    danke für diesen tollen Post!
    Auf meinem Balkon soll schon seit letzten Jahr ein Hochbeet Einzug halten. Aber bisher haben mir die Fertighochbeete nicht gefallen und eine Anleitung für schlichte hübsche DIY Hochbeete konnte ich bisher auch nicht finden. Aber deine Anleitung ist genau nach meinem Geschmack. Mir kribbelt`s in den Fingern. Und vielleicht klappt`s ja mit dem Gutschein. Würde mich riesig freuen.

    Liebe Grüße
    Saskia

  • Mischa
    April 27, 2017

    Hey Johanna,
    tolle Fotos und Anleitung des Hochbeetes.
    Ich suche schon seit längerem nach dem gewissen Extra auf meinem Balkon. Eine passende Niesche ist vorhanden, die richtigen Ideen fehlten bis jetzt. Da ich absolut Holz affin bin und selbst gerne in jeglicher Form mit Holz bastel ,hat mir deine Anleitung von vornherein gut gefallen. Da ich gerne auch mit Paletten arbeite (recycel) , könnte ich mir ein Hochbeet in Verbindung mit Paletten als Grundgerüst auch gut vorstellen. Deine Anleitung war ein kreativer Anstoß!
    Viele Grüße
    Mischa

  • Wiebke Misfeldt
    April 27, 2017

    Das Hochbeet sieht super aus. Habe zwar einen großen Garten, aber wg. der Schneckenplage könnte ich mir vorstellen, in so einem Hochbeet meinen Salat und Zuccini vorzuziehen. Die Bauwanne würde sich bestimmt auch prima dazu eignen, ein Wasserbeet -mit Schwimmkerzen- anzulegen. Jedenfalls: Super Idee und tolle Anleitung; da bekommt man Lust zu werkeln!

  • Nina Kistenfeger
    April 27, 2017

    Dein Hochbeet ist wirklich toll!
    Ich habe auf meinem Balkon leider keins, dafür viele viele Töpfe, die schon mit selbst gezogen Kletterpflanzen und Tomaten bepflanzt sind. Durch die Kälte müssen diese nun alle drinnen stehen: ich hab nun meinen eigenen Zimmergarten! 🙂 Meine Katze findet es auch toll.
    Ich würde mir mit dem Geld ein paar Holzspaliere für meinen Balkon kaufen und diese weiß lasieren. Mit meinen Kletterpflanzen sind die im Juli schon schön bewachsen und sie wären auch ein perfekter Sichtschutz!
    Ich freue mich schon so auf die Nachmittage auf dem Balkon. Wie du schon sagtest, es ist wirklich ein zusätzliches Zimmer.
    Liebe Grüße,
    Nina

  • A. Hildebrandt
    April 27, 2017

    Ich würde mir gerne schöne Pflanzkästen für einen Kapuzinerkresse- Dschungel auf dem Balkon bauen. Schmeckt nicht nur super, die leuchtenden Blüten machen auch optisch viel her. Die Holzverkleidung der Bauwanne ist eine geniale Idee!
    Grüße aus dem Süden an den Norden 🙂

  • Kaktus
    April 27, 2017

    Wir haben zwar keinen Balkongarten aber seit unserem neuen Hund sieht unser Garten aus wie ein Schalchtfeld
    Darum würden wir den Gutschein nutzen, um neue Beete anzulegen (vermutlich Hochbeete, damit unser Welpe darin nicht buddeln kann) mit Gemüse aller Art
    Liebe Grüße aus Berlin

  • Vanessa
    April 27, 2017

    Wow – Ich glaube, das ist das nächste Geschenk für meine Eltern zum Hochzeitstag! Ich habe leider keinen Balkon, aber das sieht echt schick aus! Ich denke, dass ich ihn grau machen werde mit einem weißen Muster! Super Idee!

  • Sabine Friesen
    April 27, 2017

    Tolle Anleitung liebe Johanna!

    Ich wohne in Köln und besitze zurzeit leider keinen Balkon. Wenn ich träumen darf, würde ich auf meinem Balkon sehr gerne ebenfalls ein Hochbeet mit vielen verschiedenen Kräutern bauen. Eine gemütliche Ausleuchtung mit bunten Lampions würde mir auch gefallen. Mit einem toom-Gutschein würde ich dann zunächst meinen Innenraum-Dschungel in meiner Wohnung weiter ausbauen.

  • Rieckje
    April 27, 2017

    Klasse Hochbeet! Werde ich mir gleich auf die to-do Liste schreiben. In meinem Balkongarten darf auf keinen Fall Feldsalat für meine Schildkröte fehlen und ein paar leckere Erdbeeren!

  • Carolin
    April 27, 2017

    Hab seit sechs Monaten meine erste Wohnung mit Balkon und merke gerade, wie viel Freude die paar Quadratmeter an frischer Luft machen können. Vor ein paar Wochen habe ich mir dann ein vertikales Beet angeschafft, mit vier Blumenkästen übereinander. Eigentlich echt super, nur bepflanzen muss ich es noch- dafür wäre der Gutschein natürlich perfekt. 🙂

  • Gina
    April 28, 2017

    Super cooles Gewinnspiel und eine tolle Anleitung, danke dafür. Ich würde mein Hochbeet mit leckeren Kräutern und vielleicht ein paar Beeren füllen, je nach Lust und Laune. Liebe Grüße Gina

  • Marie
    April 28, 2017

    Da mein Balkon bis jetzt leider noch super ungemütlich ist, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen eine kleine Ruheoase daraus zu machen. Lampions, Kerzen, Kissen – und natürlich Blumen und Kräuter. So ein selbstgebautes Hochbeet würde da perfekt passen! Liebe Grüße Marie

  • Vivien H.
    April 28, 2017

    Total schönes Hochbeet, dein Balkon ist generell super cozy. Das würde ich mit meiner Terrasse auch gerne machen. Einen kleinen Boho-Relax-Traum für meine kleine Familie. Einen toom habe ich auch in der Nähe, da drück ich mir auf jeden Fall die Daumen. Danke für die tolle Anleitung

  • Hanna
    April 28, 2017

    Das Hochbeet sieht so toll aus, ich bin neidisch 😛
    Mein Balkon könnte ein paar schöne Blumentöpfe gebrauchen.

    Liebe Grüße

  • Svenja
    Mai 1, 2017

    Liebe Johanna,
    dein Hochbett ist total toll geworden! Und vor allem macht dein Hochbett und die Anleitung Lust, selber aktiv zu werden und etwas schönes (für den Balkon) zu bauen! Ich habe letztens ein Bild von einer Art „Blumenschaukel“ (a la: Bretter, wie die einer klassischen Schaukel mit runden Löchern, in die dann Blumentöpfe gestellt wurde und dann mit einem Band / einer Kordel befestigt wurden) gesehen und die würde ich nun allzu gerne nachbasteln.
    In diesem Sinn noch einen schönen Feiertag und happy handwerk-ing :D!
    Liebe Grüße,
    Svenja

  • Larissa Waibel
    Mai 2, 2017

    Oh wie schön! Das werde ich mit meinem Papa nachbauen. Der ist da etwas begabter als ich, wobei das wirklich machbar klingt :-).

    Auf meinem Balkon würde das richtig gut in die Ecke passen, Dazu Erdbeerampeln und meine Olivenbaumsammlung. Der Balkongarten ist perfekt.

    Grüße
    Larissa

  • Silvia
    Mai 3, 2017

    Tolle Anleitung
    Leider hat unsere Stadtwohnung keinen Balkon aber viele, sonnenreiche leider leere Fensterbänke. Die gerne grünlich bestückt werden wollen.

  • Anke
    Mai 4, 2017

    Hallo Johanna, tolle Idee mit dem selbstgebauten Hochbeet. Ich bastel oder baue auch gerne etwas selbst und freue mich viel mehr darüber als bei etwas gekauftem. Hätte ich ein Balkonbeet würde ich es mit etwas essbarem verschönern, Kräutern, oder Bohnen, in meinem Garten würde ich gerne eine Kräuterschnecke anlegen!
    Liebe Grüße
    Anke

  • Ulli
    Mai 5, 2017

    Hi,

    ein toller Bericht der Lust aufs Nachbauen macht. Wir hatten früher ein kleines Gärtchen und manches Mal vermisse ich es. So ein Hochbeet für Kräuter oder Tomaten wäre schon toll.

    Deshalb versuche ich hier mal mein Glück.

    LG
    Ulli

  • Dirk Rottler
    Mai 5, 2017

    Meine Kinder lieben diese kleinen wilden Erdbeeren. Die würde ich gerne mal zu Hause anpflanzen.

  • Fabian
    Mai 5, 2017

    Also das hast du sehr schön erklärt und schön gebaut.mein nächstes Projekt im garten sind Kinderbänke aus einweg palletten zu bauen und dann natürlich mit toom holz Öl zu streichen

  • Oleg Schwabauer
    Mai 6, 2017

    So ein Hochbeet wäre schon ein klasse Sache. Einfach ein kleines Gemüsegärtchen direkt am Haus fände ich prima.

  • nakura_glanz
    Mai 6, 2017

    Ich habe noch gar keinen Balkongarten, würde dieses Jahr aber endlich gerne mal den Balkon so richtig nutzen. Aktuell werkel ich an so einem Paletten-Möbelstück rum und ein kleines Regal soll noch folgen. Mit den 100 EUR extra würde ich mich tatsächlich auch mal ein so einem Hochbeet versuchen, das sieht einfach richtig toll aus! Und dann macht das Garteln auf dem Balkon doch gleich doppelt Spaß … 🙂

  • Nadja Mauritz
    Mai 6, 2017

    Ein toller Blogbericht, macht Spaß den zu lesen und das Resultat ist echt top! 🙂
    Ich würde meinen Garten mit schönen neuen Blumen und Sträuchern eindecken! Das geht leider immer sehr ins Geld und daher würde ich mich sehr über den Gutschein freuen!

  • Denise
    Mai 7, 2017

    Ich möchte dieses Jahr meinen Balkon mit ein paar Blumenkübeln verschönern. Da käme ein Toom-Gutschein gerade recht. 😉

  • Stephanie Schulz
    Mai 7, 2017

    Ich hätte echt Lust den Balkon mit schönen Blumen und kleinen Bäumchen zu verschönern. Ein Hochbeet im Garten hätte auch was.

  • Marcel
    Mai 7, 2017

    Mein Balkon könnte ein paar schöne neue Blumenkübel gut gebrauchen!

  • Melanie R
    Mai 8, 2017

    Ich hätte gerne noch 2 große Pflanzkübel. Wir haben eine Loggia und darauf würde Pampasgras enorm gut aussehen

Und was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.